Hohe Feuerwehr-Auszeichnungen für Jürgen Schlautmann und Herbert Schreiber

+
Oberverwaltungsrat Jürgen Schlautmann (Zweiter von rechts) durfte reichlich Hände schütteln, unter anderem die von (von links) Bürgermeister Dr. Martin Michalzik, Gemeindebrandinspektor Georg Ptacek und Kreisbrandmeister Thomas Wienecke.

Wickede. Eine ganz besondere Auszeichnung stand im Mittelpunkt der Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr Wickede (Ruhr) im Bürgerhaus: Der scheidende Fachbereichsleiter Gemeindeoberverwaltungsrat Jürgen Schlautmann wurde von Kreisbrandmeister Thomas Wienecke für sein „herausragendes Engagement“ mit der Deutschen Feuerwehr-Ehrenmedaille ausgezeichnet.

Die Feuerwehr würdigte am Samstag damit seinen Einsatz „in hervorragender Weise für den Brandschutz und für die Belange der Feuerwehr und somit zum Wohle und Schutz der Bürger in der Gemeinde Wickede“.

Schlautmann, der als Fachbereichsleiter das Bindeglied zwischen Feuerwehr und Gemeinde darstellte, sei es „mit seiner tatkräftigen Unterstützung gelungen, die Feuerwehr in Bezug auf technische Ausstattung als auch bei der persönlichen Schutzausrüstung auf einen Stand zu bringen, der für eine moderne und für die Zukunft ausgerichtete Feuerwehr besonders wichtig ist.“ Wienecke unterstrich, dass eine solche Auszeichnung nur äußerst selten an Nicht-Mitglieder der Feuerwehr vergeben werde. Schlautmann habe sich verdient gemacht um den Erhalt der drei Jugendfeuerwehren, die Förderung von Spielmannszug und Musikzug und den weitere Ausbau der Leistungsfähigkeit im Zuge der Einbindung der Feuerwehr Wickede auf Kreisebene, stets habe er „ein offenes Ohr gehabt und sich auf diesem Gebiet über das normale Maß hinaus eingesetzt“.

Schlautmann zeigte sich überaus überrascht und sichtlich gerührt. In kurzen Worten gab er zu verstehen, dass er der Funktion des Brandschutzes für das Gemeinwohl und der Sicherheit der Bevölkerung stets eine große Bedeutung beigemessen habe.

Der unlängst verabschiedete stellvertretende Wehrführer, Gemeindebrandinspektor Herbert Schreiber, wurde von Kreisbrandmeister Wienecke mit dem Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Silber ausgezeichnet. Aufbau des Löschzugs Wickede, Um- und Anbauten der Gerätehäuser, Ausbau der Qualifikationen der Wehrleute, Gründung der Jugendfeuerwehr Wickede und Ausbildung bis hin zum Aufbau und Führung der Chronik – die Verdienste Herbert Schreibers seien vielfältig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare