Mitglieder des Gewerberings Wickede sollen entscheiden

Was wird aus dem Lanferfest?

foto-am-kaesestand
+
Der Hollandmarkt ist die Attraktion beim Lanferfest: Soll er dieses Jahr wieder organisiert werden? Das fragt der Vorstand des Gewerberings. 

Seit rund drei Jahrzehnten gibt es die Veranstaltung. Doch in diesem Jahr droht möglicherweise das Aus für das Lanferfest in Wickede. Der Vorstand des Gewerberings wollte jüngst nicht alleine über Wohl und Wehe entscheiden. Jetzt sollen alle Mitglieder befragt werden – und weitere Interessierte der Gemeinde.

Wickede – Der Vorstand konnte und wollte bei seiner jüngsten Zusammenkunft keine Entscheidung treffen. Fest steht bislang lediglich eines: Wenn das Fest stattfindet, dann am 12. September. „Der Termin ist gesetzt“, so Vize-Vorsitzender Dr. Clemens Frigge. Er ist wegen der seit Jahren vakanten Vereinsführung kommissarischer Vorsitzende des WIR.

Neben dem Termin gibt es noch einen weiteren Trend im Vorstand: Wenn das Fest stattfindet, soll der Holland-Markt tragendes Element sein. Weitere Aktivitäten soll es seitens des Vereins nicht geben, den Geschäftsleuten ist aber freigestellt, ob sie im Rahmen eines verkaufsoffen Sonntags ihre Geschäfte öffnen, Aktionen anbieten, oder in anderer Form aktiv werden möchten.

Lanferfest ja oder nein – fallen soll diese Entscheidung am Dienstag, 10. August. Dieser Termin dürfte somit in puncto Lanferfest und generell hinsichtlich einer jährlich wiederkehrenden, gemeinsamen Veranstaltung ein schicksalhafter Tag werden. Ganz abgesehen von der Corona-Frage und wie sehr diese Problematik noch hineinspielt.

Die Mitglieder des Gewerberings sind dann für 18.30 Uhr ins Foyer der Praxis Dr. Frigge/Dinstak eingeladen, um über das Lanferfest abzustimmen. Zu dieser Abstimmung sind aber auch weitere an der Gewerbesituation vor Ort und an der jährlichen Veranstaltung interessierte Wickeder willkommen, um sich hier einzubringen, so WIR-Sprecher Clemens Frigge.

Die Holländer warten

Einen Trumpf hat der Verein dabei gegenwärtig noch in der Tasche: die guten Beziehungen zum Hollandmarkt mit seinen rund 35 Ständen und seinem Ansprechpartner und Marktleiter Henk ter Hennepe. Seit der ersten Veranstaltung 2008 hat sich ein gutes Miteinander entwickelt, räumen die Holländer dem Fest in Wickede einen hohen Stellenwert ein und halten deshalb derzeit den Termin noch frei.

„Aber Henk ter Hennepe braucht irgendwann eine Entscheidung“, macht Clemens Frigge klar, dass man den Händlern nicht erst „kurz vor 12“ absagen kann. Schließlich brauchten die Marktstandbetreiber Zeit, um sich nach einer Alternative umzusehen, sollte Wickede abspringen.

Für diesen Fall sollte dem Gewerbering vor Ort aber eines bewusst sein: Wenn Wickede mit einer Ablehnung 2021 aus der ersten Reihe der Austragungsorte des Holland-Marktes ausschert, „dann laufen wir Gefahr, künftig nur noch unter ,ferner liefen’ in die Planung zu kommen“, so Clemens Frigge. Ob dann noch Wunschtermine wie etwa im September machbar sind, wenn die Lücke, die Wickede hinterlässt, durch eine andere Kommune geschlossen wird, sei fraglich. Möglicherweise bekomme man dann wieder nur spätere Termine etwa im Oktober angeboten, an denen es potenziell schon wieder schlechter mit dem Wetter wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare