Glasfaserausbau in Wickede

Bürger sollen bei Mängelsuche helfen 

Wickede – Wenn es um die Bestandsaufnahme geht, wo nach der Verlegung von Glasfaser Pflaster oder Asphalt noch nicht wieder ordnungsgemäß hergestellt sind, bittet die Gemeinde jetzt ihre Bürger um Mithilfe. Sie sollen melden, wenn irgendwo noch Mängel zu beanstanden sind.

„Mitte Juli 2019 sollen alle Bauarbeiten der Deutschen Glasfaser an den öffentlichen Straßen und Wegen im Ortskern Wickede und im Ortsteil Wiehagen abgeschlossen sein. Auch die Telekom baut derzeit noch an vielen Stellen“, sagt das Rathaus. 

Somit stehe bald die Abnahme durch die Gemeinde Wickede an. „Damit beginnt auch die Mängelfrist, in der wir die Netz-Unternehmen zur Reparatur von nachträglich erkannten Schäden heranziehen können“. 

Bei den Kontrollen durch die Gemeinde sei „die Hilfe der Anschlussnehmer oder Anlieger für uns jetzt eine wertvolle Unterstützung, um nichts zu übersehen“, sagt der Bürgermeister. 

„Daher laden wir Sie ein und bitten Sie, uns jetzt Mängel mitzuteilen, die Sie auf der öffentlichen Grundstücksfläche bei Ihnen im Ortskern Wickede und im Ortsteil Wiehagen noch sehen. Für Echthausen findet dies später im Herbst statt!“ 

Es können aber auch Mängel im Privathaus oder auf dem privaten Grundstück, die durch die Anschlussarbeiten der Deutschen Glasfaser entstanden sind, mitgeteilt werden.

Die Kommune übernehme hier zwar keine rechtliche Verpflichtung, biete aber an, die Meldung an das Unternehmen weiter zu reichen, „um – wo nötig – Reparaturen auf den Weg zu bringen“. Zudem bekomme man so noch „ein besseres Gesamtbild über die Erledigung und Sorgfalt“ durch das Unternehmen. 

Meldungen werden bis 21. Juni im Internet erbeten unter www.wickede.de/wirtschaft-politik/breitband (auch mit Foto). Wer kein Internet hat, findet im Rathaus entsprechende Vordrucke. 

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik: „Derzeit hat die Deutsche Glasfaser zugesagt, dass deren Bau-Kolonnen ab Anfang Juli beginnen würden, mitgeteilte Mängel abzuarbeiten“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare