Energiekosten

Strompreis steigt 2019 um 5,2 Prozent 

Die Gemeindewerke Wickede (Ruhr) erhöhen ab 1. Januar 2019 ihren Strompreis.

Wickede - Die Gemeindewerke Wickede (Ruhr) heben zum 1. Januar 2019 ihren Strompreis um 5,2 Prozent an. Für den Durchschnittshaushalt mit einem Verbrauch von 3 500 kW/h pro Jahr „entstehen damit zusätzliche Kosten von ca. 3,80 Euro brutto pro Monat“, heißt es in einem Informationsschreiben des heimischen Versorgers, das in den nächsten Tagen die Kunden erreichen wird.

Die Erhöhung des Arbeitspreises für die Tarifkunden des Grundversorgungs- und des Sondertarifs im Öko-Segment beläuft sich auf brutto 1,31 Cent pro Kilowattstunde. 

Die Gemeindewerke verweisen darauf, dass die Tarife nun seit fünf Jahren stabil geblieben sind, dass in den vergangenen Jahren Erhöhungen etwa der Nutzungsentgelte oder der Umlagen jeweils durch gute Einkaufskonditionen kompensiert werden konnten. Von Experten sei das Preisniveau der Vorjahre bisweilen auch schon als „nicht mehr marktgerecht“ bezeichnet worden. 

Zuletzt habe es dann eine regelrechte Preisrallye gegeben, seien die Konditionen an der Strombörse deutlich in die Höhe gegangen, erläuterte Gemeindewerke-Geschäftsführer Michael Lorke. Dieses Mehrbelastungen habe man nicht mehr auffangen können. 

Eine positive Nachricht sei immerhin, dass „die Grundpreise für die Kunden mit Haushalts-, Landwirtschafts- und Gewerbetarif weiterhin unverändert bleiben“. Sie seien nach wie vor im regionalen Vergleich sehr günstig. 

Die Kunden mit Wärmespeicher- und Wärmepumpentarif zahlen ab dem 1. Januar 2019 einen Grundpreis von brutto 59,50 Euro pro Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare