Geschnitten und gefällt

Letzte Gehölzpflegemaßnahmen der Saison

+

Wickede – Eine umfangreichere Gehölzpflegemaßnahme behindert zurzeit den Verkehr und sorgt für eine halbseitige Sperrung der Fröndenberger Straße.

Die Arbeiten des Fremdunternehmens im Bereich des Walls an der Bahnunterführung sollen  laut Gemeindebauhof im Laufe des Mittwochs beendet sein. 

Büsche und Bäume waren dort zu groß geworden und mussten gestutzt bzw. vom Fällgreifer entnommen werden. Zehn Jahre lang können die Flächen nun wieder unberührt bleiben.

„Damit sind wir mit den größeren Maßnahmen in dieser Saison durch“, sagt Bauhofchef Reiner Kräenfeld. So war das Grünpflegeteam in diesen Wintertagen auch im Bereich des Strullbachs am Radweg aktiv, hat Kopfweiden „gescheitelt“, also gekürzt, und Landschaftshecken zurückgeschnitten. Außerdem erfolgten Gehölzschnitte in der Wickeder Feldflur und auf dem Gelände der künftigen Bikeranlage in Freibadnähe.

In der Erbke, wo im Herbst von Trockenheit, Stürmen und Borkenkäfer betroffene und abgestorbene Bäume gefällt wurden, wird nun im zeitigen Frühjahr nachgepflanzt. Dort wo mal Fichten standen, werden Eichen für frisches Grün sorgen. Weitere zehn bis 15 Einzelbäume im Gemeindegebiet sollen außerdem durch den trockenen Sommer abgestorbene Bäume ersetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare