Freundeskreis erwartet in 2020 Delegation aus Polen

Jemielnica kündigt weiteren Besuch an

+
Der Freundeskreis traf sich zur Bilanz und Vorschau beim gemeinsamen Frühstück.

Wickede – Zum traditionellen Jahresausklang trafen sich die Mitglieder des Freundeskreises Städtepartnerschaft Wickede (Ruhr) – Jemielnica am Samstagmorgen im Sportlerheim der TuS Wickede. Der Freundeskreis ist seit 2004 um die Weiterentwicklung und die koordinierende Unterstützung der Partnerschaft zwischen der Ruhrgemeinde und dem polnischen Jemielnica sehr engagiert und erfolgreich aktiv.

Nachdem sich die Partnerschaftsförderer aus den Vereinen, den Schulen, den Verbänden und der Verwaltung bereits am 12. Mai, dem offiziellen Jahrestag der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde (2006), wie gewohnt getroffen hatten, blickten sie nun beim gemeinsamen Frühstück zurück auf die Aktivitäten im zurückliegenden und auf die anstehenden im kommenden Jahr.

So war Vorstandsmitglied Werner Mischke mit einer kleinen Delegation zur Erntedankfeier nach Jemielnica (früher Himmelwitz) gereist. Auch der Freundeskreis-Vorsitzende, Bürgermeister Dr. Martin Michalzik, hatte gemeinsam mit Pfarrer Thomas Metten und den Fraktionssprechern der hiesigen Parteien Anfang Mai die Partnergemeinde zum Zisterzienserfest besucht.

Die Schulbeauftragten der Sekundarschule Wickede, Ines Kister, Gabi Schill und Kristina Bergmann, informierten zudem die Mitglieder über den Verlauf der jeweiligen Visiten von Schülerdelegationen aus Wickede und Jemielnica.

„Im Laufe des Frühjahrs erwarten wir eine Nachricht aus Jemielnica über die Planungen für den nächsten Besuch“, erläuterte Michalzik.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare