50 Einsatzkräfte

Feuerwehr bei Zimmerbrand gefordert

+

[Update, 10.37 Uhr] Wickede - Die Wickeder Feuerwehr hat am Sonntagabend einen Zimmerbrand in der Hatzfeldstraße gelöscht. 

Gegen 21.10 Uhr waren die Einsatzkräfte ausgerückt. Gemeldet war ein Zimmerbrand in der Hatzfeldstraße. Die Feuerwehr war mit 50 Kräften im Einsatz, der Löschzug Wickede wurde dabei von der Löschgruppe Echthausen unterstützt. 

Die Einsatzkräfte bekämpften den Zimmerbrand im ersten Obergeschoss des Wohnhauses unter Atemschutz; die Drehleiter stand für weitere Maßnahmen in Bereitschaft. Das Gebäude wurde anschließend mit der Wärmebildkamera kontrolliert, so Einsatzleiter Georg Ptacek. Denn diese älteren Wohnhäuser können ihre Tücken mit Blick auf mögliche Glutnester haben; nicht immer sind dort Betondecken, sondern oft auch Holzbalkendecken verbaut. 

Drei Personen an den Rettungsdienst übergeben, ein Bewohner kam ins Krankenhaus. 

Um 6.52 Uhr war die Nachtruhe für die Wickeder Einsatzkräfte dann auch schon wieder vorbei. Eine Brandmeldeanlage in der Marscheidstraße hatte Alarm geschlagen. Das rief 15 Feuerwehrmänner und Einsatzwagen auf den Plan. Der Bereich wurde kontrolliert, kein Brand festgestellt und die Brandmeldeanlage zurückgestellt. 

Um 9.20 Uhr am Montag lösten Handwerkerarbeiten erneut eine Brandmeldeanlage aus. Diesmal in der Erlenstraße. Die 13 Wehrmänner konnten auch diesen Einsatz schnell beenden.

Feuerwehr löscht Zimmerbrand in der Hatzfeldstraße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare