Feuerwehr Wickede

Neue Drehleiter soll früher anrücken

+
Die alte Drehleiter soll früher ausgetauscht werden als geplant.

Wickede - 20 Jahre alt und zu reparaturanfällig: Die alte Drehleiter der Wickeder Feuerwehr soll nun doch früher ausgemustert werden als geplant.

Das Ersatzfahrzeug steht schon seit einigen Wochen im Gerätehaus. Es stammt aus Karlsruhe, ist ebenfalls schon ein etwas älteres Modell, aber im Gegensatz zur alten Wickeder Drehleiter noch voll funktionsfähig.

 Es ist für die Kommune aber nicht gerade preiswert, diese Auflage des Brandschutzbedarfsplanes zu erfüllen: Die Leihleiter kostet über 200 Euro Miete am Tag. Viel Geld, das man sparen möchte. Aber auch die fünfstellige Reparaturkosten für das alte Gerät mit dem Risiko, dass noch weitere Kosten bis zur Fertigstellung des Wunschfahrzeuges anfallen. „Es lohnt sich nicht, noch mehr Geld in den alten Wagen zu investieren,“ sagt Bürgermeister Dr. Martin Michalzik. Zumal das Wickeder Drehleitermodell schon lange nicht mehr gebaut wird und die Wartung sich inzwischen als überaus problematisch darstellt. 

Eigentlich wollte die Gemeinde noch rund zwei Jahre mit ihrem alten Schätzchen auskommen. Die Neuanschaffung war für 2021 geplant und sollte eine Rabattbestellung gemeinsam mit Warstein, Werl und Geseke werden, die trotzdem mit rund 800 000 Euro zu Buche geschlagen wäre. 

Die Gemeinde möchte nun einen schnelleren und womöglich preiswerteren Weg gehen und direkt eine Vorführleiter kaufen – eine Art Vorführwagen direkt ab Hersteller. Eine Drehleiter nach eigenen Wünschen nämlich, wie zunächst vorgesehen, hätte nach der Bestellung noch bis zu eineinhalb Jahre Bauzeit bedeutet. Und gleichzeitig die bis dahin teuren Mietzahlungen für das Ersatzfahrzeug aus Karlsruhe. Mit dem Kauf einer Vorführleiter geht die Kommune von etwas günstigeren Anschaffungskosten aus. Die Feuerwehrkollegen aus Bad Sassendorf seien auch diesen Weg gegangen und zufrieden, so Michalzik.

Die Politik wird nun entscheiden und sich mit dem Thema in der kommenden Sitzungsperiode Ende März/Anfang April befassen. Entsprechende Mittel für den Wagen sollen im Nachtragshaushalt bereitgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare