Feierliches Sakrament

Mit Talar zur Taufe in die Ruhr 

+
Pfarrer Dr. Christian Klein und einer der beiden Täuflinge im Uferwasser der Ruhr

Wickede - Außergewöhnliche Zeremonie an der Ruhr: Beim Tauferinnerungsgottesdienst der evang. Kirchengemeinde bediente sich Pfarrer Dr. Christian Klein frühchristlicher Symbolik, stieg mit der Robe in die Ruhr, um zwei junge Gemeindemitglieder mit dem Wasser des Flusses zu taufen.

Am Anglerheim des ASV Wickede erlebten die beiden Täuflinge Emily (8) und Maya (5) gemeinsam mit ihren Eltern, ihren Taufpaten und zahlreichen Gläubigen der evang. Kirchengemeinde diese stimmungsvolle Zeremonie. 

Rund 100 Christen verfolgten den Tauferinnerungsgottesdienst auf der Terrasse des ASV-Vereinsheimes und erlebten, wie Pfarrer Dr. Christian Klein zum Taufsakrament im Talar in den Fluss stieg, um zunächst Emily und dann Maya mit dem Ruhrwasser ganz nach dem biblischen Vorbild von Johannes dem Täufer zu taufen. 

Mit Empfang des Sakramentes sind sie aufgenommen in den Kreis der Gemeinde und in die Gemeinschaft der Christen. Es war ein bewegender Moment, der die Täuflinge, ihre Eltern und Taufpaten aber offensichtlich auch die Gottesdienstbesucher anrührte und emotional erfasste. 

Den passenden musikalischen Rahmen boten Arpi Khachatryan am E-Piano und Pfarrer Christian Klein an der Gitarre. 

„Es sollte sicherlich kein Event sein, sondern eine ganz besondere Taufe, die ich mir so schon lange gewünscht und vorgestellt hatte. Ich freue mich, dass die Eltern der Täuflinge diese Gedanken aufgenommen haben und dass wir jetzt hier diesen Taufgottesdienst so erleben konnten!“, so Pfarrer Klein, dem nicht zuletzt die Freunde über die gute Resonanz in der Kirchengemeinde für diese ganz besondere Tauffeier anzumerken war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare