Einsatz

Flammen schlugen oben aus dem Kamin

feuerwehr-mit-drehleiter-ueber-brennendem-kamin
+
Von der Drehleiter aus kehrten die Einsatzkräfte den brennenden Kamin.

Wenn die Flammen oben aus dem Kamin schlagen, ist die Diagnose in den meisten Fällen klar: Kaminbrand. So auch am Freitagabend in der Weststraße in Echthausen.

Echthausen - Nachbarn hatten den brennenden Schlot entdeckt, um 17.32 Uhr war die Feuerwehr benachrichtigt worden, vom Korb der Drehleiter aus kehrten die Einsatzkräfte den flammenden Zug.

Im Keller des Hauses nahmen Kameraden unter Atemschutz den herabstürzenden und noch glühenden Ruß auf, transportierten ihn nach draußen, wo er von weiteren Einsatzkräften fachgemäß abgelöscht wurde.

Anschließend kontrollierten die Brandschützer alle Bereiche mit der Wärmebildkamera, um rund um den Kamin möglicherweise unentdeckte Glutnester auszuschließen. Die Einsatzstelle wurde schließlich dem Bezirksschornsteinfeger übergeben.

20 Mann waren unter der Leitung von Echthausens Löschgruppenführer Christopher Horn mit vier Fahrzeugen aus Echthausen und Wickede zur Einsatzstelle geeilt, darunter auch das erst am Mittwoch eingetroffene Mehrzweckfahrzeug, dass somit am Freitag im Sinne des Wortes seine Feuertaufe erfuhr.

Die ersten Kräfte waren bereits nach wenigen Minuten zur Stelle. Kein Wunder: Das Gerätehaus liegt nur knapp 300 Meter entfernt ebenfalls an der Weststraße.

Auch Polizei und RTW waren zur Stelle, verletzt wurde bei dem Einsatz, der gegen 19 Uhr beendet war, aber glücklicherweise niemand.

Einmal mehr erinnert der Vorfall Betreiber von Kaminöfen an die dringend angeratenen Vorsichtsmaßnahmen. Dazu zählt insbesondere, das nur trockenes und unbehandeltes Holz verbrannt werden und auf stark harzende Holzarten verzichtet werden sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare