Freibad-Kiosk in Wickede

Die Grillbande will 2022 wieder antreten

Zwei Leute vor Kneipenhintergrund
+
Richard und Tina Geisen freuen sich, dass der Betrieb des TuS-Heims „Ohl Inn“ in diesem Jahr ganz gut angelaufen ist. Die Saison im Freibad-Kiosk bescherte dagegen ein Minus. Dennoch wollen sie 2022 wieder angreifen.

War die erste Saison mit der Familie Geisen als neuem Freibad-Pächter 2020 schon von Corona gebeutelt, so wurde das in diesem Jahr noch getoppt. Mit verantwortlich dafür war die regnerische Witterung. Für die Kioskbetreiber blieb da unterm Strich nicht mal mehr eine schwarze Null. Und dennoch wollen sie einen dritten Anlauf wagen und im nächsten Jahr die Restauration im Bad übernehmen.

Wickede – „Wir möchten mal eine normale Saison erleben, um das Gesäte auch zu ernten“, sagt Richard Geisen und versichert: „Familie Geisen macht das Freibad auch 2022“. Schließlich gab es auch im Regensommer ‘21 Lichtblicke: „Wir hatten etwa sechs Tage – die waren stark. Da haben wir mit sechs Mann im Kiosk gestanden“. Jetzt hoffen Geisens, dass es 2022 mehr von diesen Tagen gibt, damit das Pendel des unternehmerische Risikos auch mal zu ihren Gunsten ausschlägt.


Durchaus zufrieden ist der Gastronom aber mit den Anfängen im TuS-Heim. Dort wollte man 2020 ab Oktober versuchsweise für drei Monate einsteigen, doch nach drei Tagen kam der Lockdown. „Dienstags haben wir noch den Gladbach-Fanclub zum Spiel gegen Real Madrid dagehabt – danach ging wegen Corona nichts mehr“.

Mittlerweile aber läuft der Betrieb ganz gut an und Geisen überlegt, sein kulinarische Angebot weiter zu optimieren. Nach einigen guten Veranstaltungen sollen dort künftig auch wieder alle Fußballfans regelmäßig eingeladen werden, wenn spannende Spiele von nationalen Derbys bis hin zu internationalen Spitzenbegegnungen übertragen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare