Alle Infos hier

Daniel Luig regiert Wickede im Jubiläumsjahr!

+

Wickede - Die Wickeder St.-Johannes-Schützen haben einen neuen König. Daniel Luig regiert die Bruderschaft im Jubiläumsjahr. Der Vogel fiel allerdings, als Daniel Luig schon gar nicht mehr unter der Stange stand.

Hunderte Menschen hatten sich am Samstagabend in der Erbke versammelt, um das Vogelschießen zu sehen. Drei Kandidaten meinten es am Ende ernst: Daniel Luig, Tobias Borgmann und Christoph Hornkamp lieferten sich einen spannenden Kampf um die Königswürde.

Immer wieder feuerten die Wickeder die Königsanwärter an. Als der Vogel dann mit dem 681. Schuss um 20.20 Uhr fiel, war es allerdings ganz ruhig. Daniel Luig hatte schon geschossen und den Weg für den nächsten Schützen freigemacht - Tobias Borgmann. Doch der kam gar nicht mehr zum Schuss. Der Vogel fiel, als Daniel Luig damit gar nicht mehr gerechnet hatte. 

Zur Königin wählte Luig seine Frau Lana. Luig regiert die St.-Johannes-Schützen im Jahr des 200. Jubiläums. Aber mit ihm als König rückt nun auch ein weiteres Jubiläum in den Mittelpunkt. 

Das neue Königspaar.

Sowohl er als auch seine Königin Lana Luig sowie Sohn Nico sind im Spielmannszug Wickede aktiv. Luig war selbst lange Vorsitzender. Nun feiern sie als Königspaar das 110. Jubiläum des Spielmannszuges.

Während des Schießens hatte sich Daniel Luig bereits als Publikumsliebling herauskristallisiert. Der 36-Jährige arbeitet bei der Gemeinde Wickede. Zahlreiche Spielleute sowie Mitarbeiter der Gemeinde und natürlich Brudermeister Thomas Gehrke gehörten zu den ersten Gratulanten.

Begonnen hatte der Samstag bereits mit der Proklamation des Prinzen vom SSC, Patrick Wewers, auf dem Marktplatz. Nach dem Umzug durch die Gemeinde ging es in den Erbke-Wald. 

Zu Beginn des Schießens hatten sich drei Schützen bereits die Insignien gesichtet. Den Apfel holte Friedhelm Pieper mit dem 19. Schuss aus dem Kugelfang. Das Zepter ging an Steffen Wittmers (35. Schuss) und die Krone an Dennis Kampmann (51. Schuss).

Hier ein Video vom Kaiserschießen:

Lesen Sie hier mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare