Stammsitz 1250 erstmals erwähnt

Von Berentzen bis Schlünder: 300 Familienmitglieder aus aller Welt vereint 

+
Das Familientreffen in Wimbern aus luftiger Höhe 

Wimbern - Der Familientag der Stämme Bering, Berentzen, Cosack, Crux, Groove und Schlünder in der Wimberner Schützenhalle führte über 300 Familienmitglieder aus Deutschland, Holland, Portugal, Marokko, Tschechien und den USA zusammen. 

Gastgeber und Organisatoren des zweieinhalbtägigen  Familienfestes waren wie bereits vor 15 Jahren Dr. Bertold Schlünder, Christoph Schlünder, Detlev Schlünder sowie Monika und Hans-Jürgen Schlünder unterstützt von den Familien Berentzen und Kellermeier. 

Das Schlünderhaus als Ur- und Stammhof der Familie steht in Wimbern „Am Graben“ und wurde bereits um 1250 im Lehnbuch zu Volmerstein urkundlich erwähnt.

 Das Programm des Familientages beinhaltete einen Wiedersehensabend in der „Alten Poststation“, Filmvorführungen, Grußreden u.a. von Bürgermeister Dr. Martin Michalzik und von Dr. Jan-Bernd Berentzen und einen bunten Abend in der Schützenhalle sowie kleine Gänge zu historischen Plätzen der Familiengeschichte. 

Ein Festgottesdienst zum Gedenken an die verstorbenen Familienmitglieder im Kirchspiel Barge und ein gemeinsames Mittagessen beendete am Sonntag schließlich die Festlichkeit. Die Familie Schlünder kann immerhin auf die stolze Historie von 545 Jahre zurückblicken. - ah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare