Analyse nach Brand

Keine bedenkliche toxische Belastung für Obst und Gemüse

Wegen der starken Rauchentwicklung hatte die Kommune das LANUV um eine Analyse gebeten. - Foto: Bunte

Wickede - „Eine bedenkliche Belastung der Flächen in der betroffenen Wohngegend durch toxische Inhaltsstoffe der fein verteilten Brandpartikel kann ausgeschlossen werden“ - das hat die Gemeinde nach Erhalt der Analyseergebnisse des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) mitgeteilt.

Nach dem Brand der Käserei an der Hauptstraße und seiner Qualmentwicklung gab das Landesamt folgende Empfehlungen: „Mit Rußniederschlägen behaftete Oberflächen sollten mit haushaltsüblichen Reinigungsmitteln gereinigt werden. Gröbere Brandrückstände sollten aufgesammelt und mit dem Hausmüll entsorgt werden. Obst und Gemüse sollten vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden.“

Aufgrund der starken Qualmentwicklung beim Brand am vergangenen Dienstag hatte die Gemeinde das LANUV um eine Analyse gebeten und eine vorläufige Verzehrwarnung herausgegeben. 

Die Bürger waren angehalten worden, bis zum Vorliegen der Ergebnisse auf den Verzehr von Obst und Gemüse aus dem Garten zu verzichten, weil man nicht genau wisse, ob sich durch niedergegangene Rußpartikel gesundheitsschädliche Dioxine und Furane auf den Gartenfrüchten abgesetzt haben.

Wegen wechselnder Winde am Brandtag galt die Verzehrwarnung für das gesamte Gemeindegebiet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare