Im Oktober

Zahl der Arbeitslosen steigt in Werl an

+

Die Arbeitslosigkeit im Geschäftsstellen Bezirk Werl – also in Werl, Wickede und Ense – ist von September auf Oktober um 17 auf 1522 Personen gestiegen. Das waren 102 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr.

Werl - Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Oktober 5,0 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 4,7 Prozent.

Dabei meldeten sich 374 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 32 mehr als vor einem Jahr, und gleichzeitig beendeten 362 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-28). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 3751 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 44 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 3688 Abmeldungen von Arbeitslosen (–120).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Oktober um 39 Stellen auf 738 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 102 Arbeitsstellen weniger.

Arbeitgeber meldeten im Oktober 144 neue Arbeitsstellen, 18 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1622 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 86.

In der Stadt Werl ist die Zahl der Arbeitslosen leicht gestiegen – von 1047 im September auf 1048 im Oktober. Im Oktober 2018 waren noch 1015 Menschen in Werl arbeitslos. Das ist ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von 3,3 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare