Kräftige Sturmböen an Pfingsten

Drehleiterwagen im Einsatz: Wind löst Dachziegel

+
Mithilfe des Drehleiterwagens befestigte die Freiwillige Feuerwehr einige Dachziegel und Schieferplatten wieder.

Werl - Der starke Wind am Pfingstwochenende hat die Werler Feuerwehr gleich zweimal auf den Plan gerufen.

Bereits am Freitagabend gegen 19.40 Uhr beseitigten die Einsatzkräfte einen umgestürzten Baum auf der Autobahn 445 in Fahrtrichtung Arnsberg.

Ebenfalls wegen des Unwetters rückte die Werler Wehr am Samstagvormittag um 10.45 Uhr aus. An einem Wohnhaus gegenüber des Danielsmeier-Kaufhaus lösten sich Dachpfannen und Schieferplatten. „Wir haben das Gelände mit Flatterband abgesperrt und dank des Drehleiterwagens einige Ziegel wieder befestigen können“, sagt Feuerwehr-Chef Karsten Korte.

Zudem verständigte die Feuerwehr den Eigentümer des Hauses, damit dieser einen Dachdecker mit der Reparatur beauftragen kann. Drei Fahrzeuge rückten zum Einsatz aus, insgesamt waren 14 Kräfte beschäftigt. Nach rund 30 Minuten rückte die Feuerwehr wieder ab.

An der Breitestraße in Westönnen musste die Feuerwehr einen umgestürzten Baum zersägen und abtransportieren.

In Westönnen stürzte ein Baum um.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare