Nur zwei heimische Wirte beim Siederfest

Schmecken lassen können es sich die Siederfest-Gäste in diesem Jahr an zwei festen und einigen mobilen Angeboten auf dem Alten Markt. - Archivbild: Gebhardt

Werl - Die Gastronomen Wolfgang und Roland Farendla werden sich auch in diesem Jahr nicht an der „lukullischen Oase“ auf dem Siederfest beteiligen. Das hat Olaf Grossmann, Pressesprecher der heimischen Wirtschaftsrings, im Anzeiger-Gespräch bestätigt. Und weil weit und breit auch kein Wirt auszumachen ist, der diese Lücke zu schließen bereit sein könnte, wird es erneut nur zwei Gastwirte mit festem Stand und kleinem Zelt auf dem Stadtfest vom 8. bis 10. Juni geben. Mit dabei sind, wie im Vorjahr, der Wiener Hof und der Party-Service Tigges.

Der Wirtschaftsring reagiert auf die beiden Absagen und hält Ausschau nach weiteren mobilen Anbietern. Die beiden auswärtigen Wirte, die im Vorjahr mitgemacht hatten, haben sich erneut fürs Siederfest angemeldet. „Uns wäre es lieb, wenn noch ein oder zwei Werler Wirte dazu kämen“, sagt Grossmann. Dabei solle darauf geachtet werden, dass sich das gesamte gastronomische Angebot sinnvoll ergänzt. Erweitert werden soll auf vielfachen Wunsch zudem das Angebot an Speisen für Vegetarier und Veganer.

Bei Interesse ist Olaf Grossmann unter der Handynummer 0178/7779890 erreichbar.

Das Siederfest findet in diesem Jahr an seinem angestammten Termin im Juni statt. Dabei profitieren alle Beteiligten vom Termin der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland, die erst am 14. Juni beginnt. So wird diesmal eine Kollision mit der WM verhindert. In den Vergangenheit hatte es immer wieder mal Überschneidungen mit wichtigen Turnieren wie Europa- oder Weltmeisterschaften gegeben.

Der verkaufsoffene Sonntag findet in diesem Jahr am 10. Juni statt. Die Einzelhändler dürfen ihre Geschäfte von 13 bis 18 Uhr öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.