„Werler Gespräch“ verschoben auf April

- Foto: Archiv

Werl - Aufgrund einer Erkrankung des Referenten Franz-Xaver Kaufmann muss das „Werler Gespräch“ vom 21. Januar auf den Donnerstag, 14. April, verschoben werden.

Das teilt die Volkshochschule mit, die den Abend gemeinsam mit dem Museum Forum der Völker veranstaltet. Die Eintrittskarten behalten aber ihre Gültigkeit.

Der Soziologe, Katholik und anerkannte Wissenschaftler wollte an dem Abend das Spannungsfeld „Zwischen Wissenschaft und Glaube“ beleuchten und dabei sein Leben und seinen Weg reflektieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare