Neue Leiterin für Ursulinenschulen in Werl

+
Anne-Kristin Brunn heißt die neue Leiterin der Ursulinenschulen in Werl.

WERL -  Die Ursulinenschulen in Werl haben eine neue Leiterin. In der Sitzung des Stiftungsrates wurde Studiendirektorin Anne-Kristin Brunn zur neuen Leiterin der Bündelschule, bestehend aus Gymnasium und Realschule, bestimmt.

Die derzeit als stellvertretende Schulleiterin des Städtischen Gymnasiums Horn-Bad Meinberg tätige Studiendirektorin stellte sich am Wochenende den Mitgliedern des Stiftungsrates vor und wurde von diesem Gremium zur neuen Schulleiterin ernannt. Anne-Kristin Brunn wurde 1973 in Höxter geboren, sie ist verheiratet und Mutter von vier Kindern. Seit 2013 ist sie stellvertretende Schulleiterin des Städtischen Gymnasium Horn-Bad Meinberg. Zuvor war sie über zehn Jahre am Gymnasium Brede in Brakel als Lehrerin tätig. Anne-Kristin Brunn hat Englisch, Katholische Theologie und Spanisch studiert und diese Fächer unterrichtet.

Die künftige Chefin wird ihren neuen Job mit Beginn des Schuljahres 2015/2016 antreten. Sie wird dann Nachfolgerin von Heinrich Kröger, der UG und UR Ende Januar diesen Jahres verlassen hatte, als sich ihm die Chance bot, in seiner Heimatstadt Lünen das dortige Freiherr-vom-Stein-Gymnasium zu leiten. Kröger hatte in Werl Karriere gemacht. Eingestellt im August 2011 als Direktor der Ursulinen-Realsschule, war er am 1. Januar 2014 anlässlich der Zusammenlegung beider Schulen zur so genannten Bündelschule zu deren Direktor ernannt worden. Kommissarischer Leiter der Bündelschule ist seit seinem Weggang der Pädagoge Konrad Beckmann. Die beiden Privatschulen werden vom St.-Ursula-Stift in Werl getragen und durch das Erzbistum Paderborn verwaltet.

Die Berufung der neuen Leiterin wird an der organisatorischen Form beider privaten Schulen nichts ändern: Konrad Beckmann wird vom kommenden Schuljahr an wieder Abteilungsleiter des Ursulinen-Gymnasiums, sein Kollege Rainer Dyrlich bleibt Abteilungsleiter an der Ursulinen-Realschule.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare