Im Werlinger 

Werler Narren starten in die Karnevals-Session

+
Der Karneval geht wieder los in Werl.

Noch in dieser Woche – nach dem traditionellen Karnevalsauftakt am 11.11. – starten auch die Werler Narren in ihre Session. 

Werl - Wie gewohnt im Gesellschaftszimmer des Werlingers bieten sie am Samstag, 16. November, einen ersten Vorgeschmack auf das „Lachende Werl“ ab 20.01 Uhr mit dem Auftakt zum Karneval. Der Eintritt kostet 3,33 Euro.

Mit einem kurzen, spritzigen Programm mit Präsident Lutz Langschmidt und Ehrenpräsident Ulli Peters, den Sportakrobaten des Werler TV sowie dem Männerballett „Helenes Jungs“ soll dieses Mal der Fokus auf dem Partyabend liegen. Der Partyauftakt wird zum ersten Mal musikalisch angeheizt von DJ Pascal. Die Tombola, organisiert vom bewährten Team um Ulli Peters, darf natürlich nicht fehlen.

Ein Höhepunkt des Abends ist die Auswahl des Mottos für die kommende Session. Seit dem vergangenen Jahr können die Anzeiger-Leser sich aktiv an den Mottovorschlägen beteiligen. Wie in jedem Jahr haben sich die Karnevalisten einen besonderen Preis einfallen lassen. Welcher es ist? Das bleibt wie immer noch bis zum Auftakt geheim.

Vorschläge für das Motto

Vorschläge für das Motto sollten bis zum 15. November, 18 Uhr, bei Lutz Langschmidt, Olakenweg 60, abgegeben werden oder perMail an karnevalsmotto@langschmidt.de. Neu wird in diesem Jahr das Verfahren der Abstimmung über den Sieger sein. Jeder Besucher des Auftakts hat eine Stimme.

Ab dem 15. Dezember beginnt dann der Vorverkauf der Eintrittskarten zum „Lachenden Werl“ am 8. Februar 2020 in der Stadtinfo. Bei den Beauftragten der Kompanien startet der Verkauf am 9. Januar. Fragen beantwortet Franz-Josef Arndt unter Tel. 8781705 oder per Mail: LachendesWerl@t-online.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare