Polizei traf Sprayer und fragt nun:

Wo wurden in Werl diese Graffiti gesprüht?

+
Wo wurden diese Tags in Werl gesprüht?

WERL - Wo sind in Werl Graffiti gesprüht worden? Das fragt die Polizei, nachdem sie zwei Jugendliche mit entsprechenden Sprühmaterialien angetroffen haben.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte am Mittwochnachmittag zwei verdächtige Jugendliche gemeldet, die sich im Bereich unter der Autobahnbrücke, nördlich der Büdericher Bundesstraße, aufhielten. Polizeibeamte der Wache Werl trafen dort auf zwei Heranwachsende aus Werl im Alter von 14 und 17 Jahren, die in einem Rucksack mehrere Spraydosen, Fasermalstifte, Gummihandschuhe und Schablonen mit sich führten. Die beiden Vorlagen wurden fotografiert.

Da der Verdacht besteht, dass im Bereich der Stadt Werl derartige Graffiti angebracht worden sind, sucht die Polizei jetzt nach Orten, an denen diese Schriftzüge, sogenannte Tags, möglicherweise gesprüht worden sind. Hinweise an die Polizei unter Telefon 02922/91000. - fm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare