Aus Seniorenheim verschwunden

Vermisste Rentnerin aus Werl tot aufgefunden

[Update 12.05 Uhr] Werl - Die 80-jährige Rentnerin, die vor rund einer Woche das Seniorenzentrum in Werl, in dem sie lebte, verließ und daraufhin verschwand, ist am Freitagabend in der Feldflur südlich des Rottmannsrings tot aufgefunden worden.

Wie die Polizei bekanntgab, war an der Fundstelle der Fahrer eines Mähdreschers mit Erntearbeiten beschäftigt, als er am Rande in einem zugewucherten Grünstreifen den Leichnam der 80-Jährigen bemerkte. Er informiert unverzüglich die Polizei. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Durch die eingesetzte Kriminalpolizei konnten keine Hinweise auf ein Fremdverschulden festgestellt werden. 

Polizeiliche Maßnahmen, unter anderen mittels eines Mantrailer-Hundes und einem Polizeihubschrauber sowie einer Öffentlichkeitsfahndung mit dem Foto der Vermissten, die auch auf ihren früheren Wirkbereich in Fröndenberg, Bochum und Wattenscheid ausgedehnt wurden, blieben im Laufe der Woche erfolglos.


Lesen Sie auch: 

Schlimmer Badeunfall: Kleinkind ertrinkt im Cabrioli-Freizeitbad

Rubriklistenbild: © Symbolfoto Klaus-Dietmar Gabbert/ZB/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare