Herausragende Leistungen

Ron Meier gehört zu den besten Azubis Deutschlands

+
Ron Meier ist Deutschlands bester Beton- und Stahlbetonbauer-Azubi. Chef Johannes Lehde (rechts) und Ausbilder Roland Manske (links) freuen sich mit ihm.

Ron Meier, Beton- und Stahlbetonbauer bei der J. Lehde GmbH in Soest, gehört mit seinen herausragenden Leistungen in den Abschlussprüfungen zu den besten Azubis in Deutschland, die am 9. Dezember in Berlin vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag ausgezeichnet werden.

Werl - Kurz vor seinem Abitur ist sich Meier nicht ganz sicher gewesen, welchen Berufsweg er einschlagen sollte. Da brachte ein Hinweis seines Vaters auf das Bauunternehmen Lehde ihn erst auf eine Idee und zu seinem Ausbildungsberuf Beton- und Stahlbetonbauer, von dem der 22-jährige Werler sagt: „Daran gefällt mir alles, das passt.“

Handwerkliche Geschick liegt in der Familie

Weil Bruder und Vater in der Vergangenheit bereits auf herausragende Leistungen auf Kreisebene in der Ausbildung blicken konnten, war bei Ron Meier durchaus der Ehrgeiz geweckt, mit ihnen gleich zu ziehen, wie er schmunzelnd erzählt. „Aber, dass ich zu den Besten in NRW und sogar zu den Besten auf Bundesebene gehöre, damit habe ich wirklich nicht gerechnet.“

Das handwerkliche Geschick liegt in der Familie: Der Vater arbeitet im Sanitärbereich und der Großvater hat selbst einmal ein Bauunternehmen geführt.

Das Lernen sei ihm nicht schwergefallen, weil ihn einfach alles sehr interessiert habe. „Ich habe quasi wie ein Schwamm alles aufgesogen“, sagt der 22-Jährige. Das lief so gut, dass er die auf drei Jahre angelegte Ausbildung um ein Jahr verkürzen konnte.

Baustelle und Fertigteilwerk

Besonders gut gefallen hat ihm in seinem Ausbildungsbetrieb, dass er sowohl die Arbeit im Fertigteilwerk erlebt hat als auch die Arbeit auf der Baustelle. „Dabei habe ich alles gelernt über den Betonbau, aber gleichzeitig auch die Gelegenheit bekommen, auf Baustellen mit anderen Gewerken zusammenzuarbeiten.“

„Wir setzen in unserer Ausbildung darauf, dass Auszubildende alle Bereiche kennenlernen und damit mittendrin sind“, erläutert Ausbilder Roland Manske. Wenn dann am Ende derart tolle Leistungen wie bei Ron Meier stünden, sei man als Ausbilder natürlich besonders stolz. Ron Meier arbeitet aktuell auf die Gesellenprüfung als Beton- und Stahlbauer hin. Und auch für die Zeit danach schmiedet er bereits Pläne: „Ich möchte gerne ein Bauingenieur-Studium beginnen, vielleicht in Münster oder Dortmund.“ Ron Meier kann sich derweil sehr gut vorstellen, der Heimat nur vorübergehend den Rücken zu kehren. „Nach dem Studium würde ich gerne zurückkommen. Ich bin der Region hier sehr verbunden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare