Altes Kabel defekt

Stromausfall in der Innenstadt: Geschäfte, Bäcker und Restaurant betroffen

Mit dem Bagger wurde die defekte Kabel-Muffe freigelegt.
+
Mit dem Bagger wurde die defekte Kabel-Muffe freigelegt.

[Update: 11.58 Uhr] Werl- Wegen eines defekten Hauptkabels ist in einigen Häusern an der Walburgisstraße in der Nacht von Donnerstag auf Freitag der Strom ausgefallen.

Betroffen waren unter anderem ein Nagelstudio, ein Blumengeschäft, eine Bäckereifiliale und ein Restaurant. Die Reparaturarbeiten wurden gegen 11.15 Uhr abgeschlossen. 

Ursache für den Defekt war nach Auskunft eines Mitarbeiters der Stadtwerke vor Ort eine defekte Verbindungsmuffe. Das Kabel sei ziemlich alt, über die Jahre sei vermutlich Feuchtigkeit eingedrungen.

Die schnelle Ortung der defekten Stelle gelang mit Hilfe eines speziellen Messgerätes. Durch eine Bohrung wurde eine Sonde unter das Pflaster eingelassen. Diese kann die typischen Verbrennungsgase "erschnüffeln", die bei einem Kabelfehler enstehen.

Vier Gebäude betroffen

Vom Stromausfall betroffen waren vier Gebäude an der Walburgisstraße, in denen sich neben Wohnungen auch ein Nagelstudio, ein Blumengeschäft, eine Bäckereifiliale und ein Restaurant befinden. 

Vor allem für Bäckerei und Restaurant kam der Ausfall zur Unzeit. In der Bäckereifiliale warteten seit dem frühen Morgen zahlreiche Bleche mit vorbereiteten Teiglingen darauf, in den Ofen geschoben zu werden. Dank der Hilfe der nächsten Hoberg-Filiale im Rewe-Markt hätten zumindest die Vorbestellungen abgearbeitet werden können, berichtete Christina Korte. Zur Untätigkeit verdammt war auch das Team der Pizzeria San Marco, dabei hätte eigentlich der Mittagstisch vorbereitet werden müssen.

Schaden soll bis Mittag behoben werden

Laut Stadtwerken war der Schaden an der 1-KV-Leitung bis zum Mittag provisorisch behoben, der Austausch der defekten Verbindungsmuffe soll dann am Montag erfolgen. Dafür muss nochmals zwischen 10.30 und 12 Uhr der Strom abgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare