1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Werl

17-jähriger Motorradfahrer überholt Lastwagen rechts und prallt gegen Auto

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dominik Maaß

Kommentare

Zu einem Motorrad-Unfall kam es am Mittwochnachmittag auf der B63 an der Einmündung Iwering.
Zu einem Motorrad-Unfall kam es am Mittwochnachmittag auf der B63 an der Einmündung Iwering. © Feuerwehr

[Update: 10.42 Uhr] Die Polizei teilt am Donnerstagmorgen neue Details zu dem Motorrad-Unfall mit, der sich am Mittwochnachmittag auf der B63 ereignet hat. Demnach soll der junge Motorradfahrer, der schwer verletzt wurde, vor dem Zusammenprall einen Lastwagen verbotswidrig rechts überholt haben.

Werl – Der Unfall hat sich kurz vor 16 Uhr in Höhe der Einmündung Iwering ereignet. Laut Polizeibericht fuhr eine 77-jährige Autofahrerin aus Hamm auf der B63 in Richtung Hamm und wollte links in den Iwering einbiegen. Sie hielt zunächst an, setzte ihre Fahrt aber fort, nachdem ihr ein entgegenkommender Lkw-Fahrer signalisierte, dass er wegen eines Rückstaus ohnehin warten muss.

In diesem Moment habe der 17-jährige Motorradfahrer aus Wedemark den Lkw auf der rechten Seite überholt, um seine Fahrt über die Bundesstraße weiter in Richtung Werl fortsetzen zu können. „Im Kreuzungsbereich prallte er gegen die rechte Autoseite des gerade abbiegenden Wagens der 77-Jährigen“, schreibt die Polizei.

Autofahrerin erleidet einen Schock

Der Jugendliche stürzte, verletzte sich dabei schwer und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die
Autofahrerin erlitt einen Schock. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 3000 Euro geschätzt.

Nach Zeugenaussagen soll der 17-Jährige bereits zuvor mehrere Autos rechts und links überholt haben.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, die Polizei machte für die weitere Auswertung Aufnahmen mit einer Drohne. Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Auch interessant

Kommentare