1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Werl

16 Meter hoher Baum droht im Wohngebiet umzukippen - Feuerwehr greift ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Bellgardt

Kommentare

Baum droht im Wohngebiet umzukippen - Feuerwehr Werl im Einsatz
Die Feuerwehr musste mit einer Drehleiter zur Tat schreiten. © Feuerwehr Werl

Die Feuerwehr wurde am Samstag in Werl zum Einsatz gerufen. Ein geschädigter Baum drohte mitten im Wohngebiet umzukippen.

Werl - Ein Baum sorgte in Werl für einen längeren Feuerwehreinsatz. Mitten im Wohngebiet an der Rudolf-Preising-Straße drohte der geschädigte und etwa 16 Meter hohe Baum umzukippen. „Man konnte nicht sagen, ob er noch eine Woche steht oder direkt heute umstürzt“, sagt Wehrchef Karsten Korte.

Es bestand dringender Handlungsbedarf. Die Feuerwehr griff ein und entfernte die Gefahrenstelle Stück für Stück von oben. Dafür nutzten die Einsatzkräfte, die mit einem Löschzug vor Ort waren, eine Drehleiter. In zunächst 16 Metern Höhe entfernten sie so viel vom Baum, dass nur noch ein Stück Stamm übrig bleibt.

Baum droht im Wohngebiet umzukippen - Feuerwehr-Einsatz in Werl

Den Baum nur abzusperren und auf den Kommunalbetrieb am Montag zu warten, war nicht möglich, da der Baum mitten an einer belebten Straße und umgeben von Wohnhäuser steht.

Die Feuerwehr war von 11.45 bis 15 Uhr im Einsatz. Die Überreste des Stamms und die abgeschnittenen Äste werden nach dem Wochenende vom Kommunalbetrieb entfernt.

Auch interessant

Kommentare