Vier Straßensperrungen in den nächsten Tagen

WERL ▪ In den kommenden Tagen kommt es zu einigen Straßensperrungen in Werl. Unter anderem werden die Bahnübergänge begradigt.

▪ Vollsperrung Bahnübergang Langenwiedenweg (Gleisbauarbeiten) 29. Januar, 19 bis 22.30 Uhr; Umleitung: aus dem Norden über Brandisstraße, Rustige Straße und Hammer Straße, Bahnhofstraße; aus der Innenstadt über Schützenstraße, Industriestraße, Olakenweg, Langenwiedenweg

▪ Vollsperrung Bahnübergang Hammer Straße (Gleisbauarbeiten) 29. Januar, 22.30 Uhr bis 30. Januar, 8 Uhr; Umleitung: von Hamm kommend über Neuwerk, Kreiter, Gaugrevestraße, Langenwiedenweg, Bahnhofstraße; Aus der Innenstadt über Bahnhofstraße, Langenwiedenweg, Brandisstraße, Rustige Straße

▪ Halbseitige Sperrung Schützenstraße (Böschungsarbeiten im Bereich Kita Little Foot) 31. Januar 9 Uhr bis 1. Februar, 19 Uhr per Ampel)

▪ Halbseitige Sperrung Taubenpöthen (Verlegung Gasleitung), westlich Pengelpad, vom 2. Februar für drei Wochen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare