1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Werl

Tätowierer sammelt weiter Spenden für Ukraine

Erstellt:

Von: Uta Müller

Kommentare

Tätowierer Andreas „Winz“ Stephan (rechts) sammelt Spenden für die Ukraine. Das Fitnessstudio Clever fit beteiligt sich an der Aktion.
Tätowierer Andreas „Winz“ Stephan (rechts) sammelt Spenden für die Ukraine. Das Fitnessstudio Clever fit beteiligt sich an der Aktion. © Uta Müller

„Jeder eine Dose“, trifft es für Andreas „Winz“ Stephan auf den Kopf. Der Werler will weiterhin ukrainischen Flüchtlingen helfen. Und mit ihm die Organisationen „Holtum hilft“, „Mayday Rhynern“ und „Rhynern hilft“.

Deshalb hat Tätowierer Stephan jetzt vor Ort eine neue Sammelaktion angestoßen, die als Hilfsgütertransport an die ukrainische Grenze gehen soll. In der letzten Zeit sei das Spendenaufkommen spürbar zurückgegangen. „Wenn jeder nur eine Dose spendet, sind wir bei 1000 Werlern auch bei 1000 Dosen“, stellt er eine einfache Rechnung für die Spende, zum Beispiel für konservierte Lebensmittel, auf.

„Das tut niemandem weh“, seien in Zeiten von erheblichen Kostensteigerungen lange nicht jedem die größere Spende möglich. „Kleinvieh macht auch Mist“, so der Werler Tattoo-Künstler, gelte dies genauso für Bargeldspenden, auf die man auch weiterhin angewiesen sei. „Es ist egal, und wenn mir jemand auch nur einen Euro in den Laden wirft.“

Zwei Mal war er selber vor Ort in der Ukraine. Einmal hat er Spendengüter dorthin und auf dem Rückweg Menschen in Sicherheit gebracht. Das zweite Mal war es eine Tour, bei der Krankenwagen in das Krisengebiet gefahren wurden. Angedockt und organisiert über die Hilfsaktionen, ist es dem Werler auch ein persönliches Anliegen, zu helfen.

Dieses Mal wird ein großer Transporter, der vorher noch Pflege- und Krankenbetten andernorts abholt, die Werler Spenden mitnehmen. Alle Spenden können bei ihm in seiner Tattoo Schmiede in der Steinerstraße abgegeben werden. Bei der Kleidung weist Stephan eindringlich darauf hin, dass sie noch gut erhalten sein soll.

Spontan hat sich das Fitnessstudio Clever fit mit in den Dienst der Aktion gestellt. Die Mitarbeiter werden ihre Mitglieder auf die Aktion aufmerksam machen und auch im erweiterten Kreis dafür trommeln.

Spenden

Gebraucht werden:

- Decken und Bettdecken

- Schlafsäcke (bevorzugt wasserdicht und bis minus 30 Grad)

- warme Kleidung (nur sortiert und in Kartons) nur Jacken, Pullover, Hosen, Thermokleidung

- Nahrungsmittel/Konserven

- Babynahrung

- Spielzeug (verpackt in Kartons)

- medizinische, haushaltsübliche Produkte wie Schmerzmedikation, Desinfektion, Pflaster (nur sortiert und in Kartons)

Weiterhin sei man auf Geldspenden angewiesen: Holtum-hilft@web.de oder maydayrhynern@gmx.de (Paypal). Aber auch die Abgabe von Bargeldspenden ist im Tattoo-Studio in der Steinerstraße möglich, die dann von Andreas Stephan weiter geleitet werden. Die Sachspenden werden bis zum 07. Dezember gesammelt.

Auch interessant

Kommentare