Tatort Soester Straße

Supermarkt-Mitarbeiter erwischt jungen Ladendieb mit Messer in der Tasche  

+

Ein Supermarkt-Mitarbeiter erwischte am Mittwoch einen jungen Ladendieb. Neben dem Diebesgut hatte dieser auch eine Waffe in der Jackentasche versteckt.   

Werl - Ein Mitarbeiter des Markts an der Soester Straße beobachte am Mittwoch um 13.15 Uhr einen Ladendiebstahl. "Ein Jugendlicher steckte Kosmetikartikel in seine Jacke und bezahlte diese nicht an der Kasse", schildert die Polizei.

Der Mitarbeiter sprach den Täter an und nahm ihm mit ins Büro. Bei der Durchsuchung fand dieser nicht nur das Diebesgut in der Jackentasche des Jugendlichen, sondern auch ein Butterfly-Messer.  Er muss sich nun wegen Ladendiebstahls und Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.

20 Zigarettenschachtel geklaut

Ein noch unbekannter Täter schlug am frühen Donnerstagmorgen in einem Tabakwarenladen zu. Um 2.53 Uhr weckte ein Alarm in der Walburisstraße einen Zeugen.

Der Täter hatte ein Loch in die Scheibe eines Tabakwarenladens geschlagen.  Dadurch stieg er in den Laden und steckte sich dort 20 Zigarettenschachteln ein. Im Anschluss floh der Täter, ohne erwischt zu werden.

Weitere Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 02922/91000 bei der Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare