"Onleihe24"

Stadtbücherei öffnet kostenlosen Zugang der Internet-Ausleihe

+
Symbolbild

Die Stadtbücherei Werl ermöglicht während der Schließzeit allen Werler Bürgern einen kostenlosen Zugang zur „Onleihe24“.

Werl - Dort gibt es die Möglichkeit, ganz unkompliziert die Ausleihe von eMedien, wie zum Beispiel eBooks oder eAudios zu nutzen, auch wenn man bisher noch kein Büchereikunde ist.

„Wir regeln das ganz unkompliziert und stellen damit den Zugang zu eMedien sicher, solange die Bücherei geschlossen bleibt“, sagt die Büchereileiterin Astrid Richter. Eine vorläufige Anmeldung geht einfach per E-Mail (stadtbuecherei@werl.de) oder per Telefon (02922/9741-0) in der Zeit von montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr.

Der zunächst kostenfreie Zugang beschränkt sich auf die Schließzeit der Stadtbücherei. Danach kann das Angebot unter Zahlung der üblichen Gebühr weiter genutzt werden. Sofern keine Rückmeldung innerhalb von vier Wochen nach Beendigung der Schließzeiten erfolgt, wird der Zugang gesperrt. Bisherige „Onleihe24“-Nutzer, die durch den Ablauf der Jahresgebühr nicht mehr in ihren Account kommen, melden sich ebenfalls per Telefon oder E-Mail. Auch hier kann der Zugang wieder freigeschaltet werden. Ein weiteres Angebot bietet der Wissens- und Bildungsanbieter Brockhaus.

Dieser stellt ab sofort seine Online-Lernhilfe Schülertraining zur Verfügung. Mit dem Angebot erschließen sich Schüler der Klassen 5 bis 10 in einer sicheren, werbefreien Lernwelt den Schulstoff in spannenden Lernmodulen selbst. Mit einem Bibliotheksausweis kann man auf das Angebot zugreifen.

Der Zugang zu diesem Angebot befindet auf der Homepage der Stadtbücherei: www.werl.de/freizeit-tourismus-kultur/kultur-und-bildungseinrichtungen/stadtbuecherei/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare