Das Siederfest-Programm im Überblick

Fröhlich soll es auch in diesem Jahr auf dem Siederfest hergehen. - Archivfoto: Billecke

Werl - Das Siederfest ist seit Freitagabend eröffnet. Drei Tage Stadtfest in den Innenstadt, das hat Tradition. Freitag, Samstag und Sonntag gibt es viel Programm auf und am Marktplatz.

Zudem haben am Sonntag von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte geöffnet. Bummeln in der Stadt, Schlemmen in der Lukullischen Oase, Treffen und Plaudern auf dem Markt bei Livemusik: Das Siederfest soll die Menschen wieder zusammenbringen.

Samstag

Marktplatz:

- ab 18 Uhr Auftakt mit Musik von DJ Tege (Brauhaus Willingen)

- ab 19 Uhr Popschlager und Partysongs live mit Heli, Marry, Frank Neuenfels, Pat.

Sonntag

-12 bis 17 Uhr Programm mit Livemusik, Tanz, Fashionsshow, Jonglage und Akrobatik (Bühne Marktplatz). 

Im Einzelnen sind das:

Kolping Musikcorps Werl (gegen 13 Uhr), YoungStage Musiktheater (siehe Text links, 14.30 Uhr), vier Tanzgruppen der DJK Blau-Weiß Büderich (zwischendurch), Kevin Rigby, Nils Andernach und Marian Sprinkmeier (Akrobatik, Jonglage und Musik ab 16.30 Uhr)

- Fashionshow ab 15.45 Uhr

- Spielgeräte für Kinder

- 12 bis 17 Uhr: Kuchenstand der Lions von (Vorplatz Basilika)

- 13 bis 18 Uhr: verkaufsoffener Sonntag und Bücherflohmarkt an der Stadtbücherei

An beiden Tagen

Lukullische Oase auf dem Marktplatz am Samstag ab 18 Uhr und am Sonntag ab 11.30 Uhr mit den Festwirten Werlinger, Wiener Hof und Partyservice Tigges

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare