Frühlingskonzert der Ursulinenschulen

Werler Schüler beweisen musikalische Talente

+
Kristina Dohle am Flügel mit der „Waschmittelwerbung“ von Anika Drabon.

Werl - Beim Frühlingskonzert der Ursulinenschulen zeigten Schüler aller Jahrgangsstufen ihr musikalisches Talent. Das Konzert wurde für die Zuhörer zu einem besonderen Erlebnis. Dabei waren junge Talente, die erst kurz ihr Instrument spielen, und auch kleine Komponisten, die das vorgetragene Musikstück selbst erschaffen haben.

Julian Müller spielt schon einige Instrumente. Vor einem Jahr bekam er von seiner Oma Gisela eine Trompete geschenkt.

Nachdem er das neue Musikinstrument besser beherrschte, musste eine Trompete mit höherer Qualität her. Auf der neuen Trompete lernte er innerhalb von nur zwei Wochen die Serenade in C von Wolfgang Amadeus Mozart.

Frühlingskonzert der Ursulinenschulen

Diese trug er den staunenden Zuhörern jetzt vor. „Nightmares“ nennt Alex Wang sein selbst komponiertes Instrumentalstück. Am Flügel schwebten seine Finger über die Tasten und verblüfften nicht nur die Musiklehrer. Helmut Pieper ermutigte den kleinen Künstler, er solle doch mit dem Stück am Nachwuchswettbewerb teilnehmen.

Auch die anderen jungen Musiker beeindruckten mit ihren Auftritten. In den Klassen hatten die Musiklehrer Kerstin Greifenberg, Melanie Scholz, Anne-France Schreiber, Helmut Pieper und Michael Kröger freiwillige Musiker gesucht, die an dem Konzert teilnehmen wollen. Gemeinsam haben die Musiklehrer die jungen Interpreten auf den Abend vorbereitet.

Den Abschluss des Konzerts übernahm eine neu gegründete Band mit Jacob Eickenbusch, Meyserel Ayverdi, Torben Vierke und Benjamin Weber. Sie spielten ein Stück der Gruppe „Pink“ und boten damit eine gelungene Premiere. Schulleiterin Anne-Kristin Brunn freute sich, dass so viele Schüler ihr Talent auf die Bühne bringen. „Es ist ein Traum eines jeden Musikers, sein Stück zu präsentieren“, so Brunn. Der Erlös geht an die Stufe Q1, die den Verkauf selbst übernommen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare