Sandwiches und Zigaretten gestohlen

26-jähriger Ladendieb aus Werl schlägt auf Zeugen ein

+

Werl - Erst Sandwiches gestohlen, dann Zeugen geschlagen und beleidigt: Ein 26-jähriger Werler handelte sich am Donnerstag gleich mehrere Anzeigen ein.

Die Polizei wurde wegen dieses Falles gegen 14.30 Uhr zum Aldi-Markt an der Wulf-Hefe-Straße gerufen. Dort hatte eine Kundin im Kassenbereich einen Mann bemerkt, der sich Waren in seine Jacke gesteckt hatte und nun ohne zu bezahlen den Laden verlassen wollte. 

Sie informierte daher die Kassiererin des Discounters, die wiederum lautstark auf den Dieb aufmerksam machte. Ein 35-jähriger Kunde lief dem Mann nach und hielt diesen auf dem Parkplatz fest. 

66-jähriger Zeuge hilft

Doch der Täter zeigte sich nicht wehrlos: Er schlug auf den Zeugen ein, woraufhin sich ein weiterer, 66-jähriger Werler ins Geschehen einmischte. Er hielt den Schlagarm des Täters fest. 

Die beiden Zeugen behielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der Dieb, ein 26-jähriger Mann aus Werl, fluchte und beschimpfte die Zeugen in "ausgeprägter Fäkalsprache", teilt die Polizei mit.

Zwei Anzeigen

In der Kleidung des Mannes wurden eine Packung Sandwiches und eine Schachtel Zigaretten gefunden, die aus dem Laden stammten. 

Die Beamten schrieben Anzeigen wegen räuberischen Diebstahls und Körperverletzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare