Polizei sucht Zeugen

Rollstuhl vs. Rollator: Senior rammt 86-jähriger Frau aus Werl von hinten in die Beine und flieht

+
Ein bislang unbekannter Senior fuhr mit seinem Rollstuhl einer Werlerin (86) mit Rollator von hinten in die Beine - und floh.

Ein bislang unbekannter Senior fuhr mit seinem Rollstuhl einer Werlerin (86) mit Rollator von hinten in die Beine. Anschließend floh er. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.    

Werl - An der Wallburgisstraße kam es am Freitag um 10.15 Uhr zu einem Unfall. Eine 86-jährige Seniorin aus Werl war dort in Höhe der Bärenapotheke mit ihrem Rollator in Richtung Steinerstraße unterwegs.

Mit seinem Elektro-Rollstuhl fuhr ihr ein bislang unbekannter Mann von hinten in die Beine. Dabei stürzte die Frau und verletzte sich dabei nach Angaben der Polizei leicht.

Dies kümmerte den Rollstuhlfahrer wohl herzlich wenig, denn er setzte seine Fahrt unbeirrt in Richtung Steinerstraße fort. Beschrieben wird der Mann als "sehr alt, mit weißen Haaren", so die Polizei.   

Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Rollstuhlfahrer geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02922/91000 an die Polizei zu wenden.

Bereits am Donnerstag geriet eine Rollstuhlfahrerin aus Werl in eine missliche Lage. Die Polizei half der Frau dabei aus der brenzligen Situation.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare