Polizei sucht schlanken Mann

Auf der Runtestraße: Radfahrer stürzt, steht auf und flüchtet

Polizei sichert Unfallstelle
+
Polizei im Einsatz

Einen ordentlichen Schrecken hat eine Autofahrerin in Werl sicherlich bekommen, als ihr plötzlich ein Radfahrer vors das Auto fuhr. Dann kam das Erstaunen: Der Mann stürzt, steht auf und radelt weiter. 

Werl - Am Mittwoch um 13.50 Uhr, kam es an der Runtestraße zu einem Unfall. Eine 46-jährige Frau aus Hamm war mit ihrem BMW auf der Runtestraße in Richtung Hammer Straße unterwegs. In Höhe eines Radwegs, am Budberger Pfad, querte plötzlich ein Radfahrer von rechts die Straße. 

Die Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Radler. Dieser stürzte, stand wieder auf und fuhr weiter ohne sich um den entstandene Schaden zu kümmern. Der Mann wird als etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank mit blonden Haaren beschrieben. Der Sachschaden an dem Fahrzeug wird auf etwa 500 Euro geschätzt. 

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Radfahrer geben können, sich unter der Telefonnummer 02922-91000 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare