Sein Tragebeutel wurde ihm zum Verhängnis

Pedelecfahrer kommt nach Sturz ins Krankenhaus

+
Mit einem Fahrrad mit elektrischer Unterstützung ist die Verletzungsgefahr bei Unfällen aufgrund der höheren Geschwindigkeit um einiges höher.

Sein Einkaufsbeutel wurde einem Werler Pedelec-Fahrer zum Verhängnis.

Am Mittwochabend gegen 19 Uhr befuhr der 56-Jährige mit seinem Pedelec den Langenwiedenweg in Richtung Grafenstraße.

An seinem Lenker führte er eine befüllte Tragetasche mit sich, die während der Fahrt zwischen seine Beine geriet. Hierdurch verlor er die Kontrolle über sein Gefährt und kam zu Fall. 

Nach dem Sturz und einer Erstversorgung wurde er mit dem Rettungswagen in das Mariannen-Hospital gebracht. Der Sachschaden beträgt zirka 150 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare