Wahl rückt näher

Neuer Mann an der Spitze: 42-Jähriger soll die SPD wieder zusammenführen

SPD Symbolfoto
+
Der Ortsverein der SPD strebt eine weitere Verjüngung an.

Er soll seinen Namen zum Programm machen – und die Fäden bei den Genossen nach einem turbulenten Jahr wieder zusammenführen: Hendrik Weber soll nach Anzeiger-Informationen der neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins werden.

Werl - Einen weiteren Kandidaten gibt es bei der anstehenden Generalversammlung des SPD-Ortsvereins Werl am Samstag, 26. Juni (15 Uhr in der Stadthalle Werl) dem Vernehmen nach nicht. Eine offizielle Bestätigung war für die Personalie nicht zu bekommen. Dennoch gilt die Wahl des 42-Jährigen als sicher. Weber soll Jürgen Stache folgen, der vor einigen Monaten aus Verärgerung über die Partei- und Fraktionsarbeit die Brocken hingeworfen hatte und mittlerweile auch aus der SPD-Fraktion ausgetreten ist.

Genossen wollen Veränderung

Die Genossen wollen sich in Zukunft breiter aufstellen und die Vizeposition doppelt besetzen. Stefan Schmitz, bislang in der Position, hat sich beruflich verändert, tritt nicht erneut zur Wahl an. In der Nachfolge soll es eine Doppelbesetzung geben. Stimmen die Mitglieder bei der Versammlung zu, dann werden künftig Christin Quint und Axel Friebe-Wieschhoff als Stellvertreter dem neuen Vorsitzenden zuarbeiten. Eine weitere junge Kraft ergänzt die Arbeit des Vorstands: Dominik Frieg soll Kassierer bleiben.

Hendrik Weber (SPD)

Kommt alles so, dann hat sich die SPD sowohl in Fraktion als auch in der Partei bald komplett verjüngt. Nach der Kommunalwahl hatte es Querelen gegeben; in der Folge hatte Meinhard Esser den Weg für Sascha Quint als neuen Fraktionsvorsitzenden frei gemacht.

Wer wird Geschäftsführer?

Als offen gilt noch, ob einer der älteren Parteimitglieder in der Funktion des Geschäftsführers weitermacht: Ulrich Schritt, der den Ortsverein nach Staches Rücktritt kommissarisch geführt hatte, hat sich wohl noch nicht erklärt, ob er sich wieder aufstellen lassen möchte.

Rund 120 Mitglieder hat der SPD-Ortsverein, es soll zuletzt auch einige Neueintritte gegeben haben. Als Gast der Generalversammlung wird der SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Verteidigungsausschusses, Wolfgang Hellmich, in Werl sein. Er wurde, wie berichtet, nicht wieder auf einen sicheren Listenplatz seiner Partei gewählt.

Außerdem soll es einen Bericht der Ratsfraktion geben. Alle Teilnehmer müssen sich aufgrund der Pandemiebedingungen schriftlich oder telefonisch bis zum 21. Juni anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare