Gefährliche Körperverletzung

Mann aus Werl mit Messer verletzt: Polizei sucht Tatverdächtigen mit Fotos

Messer Angriff Symbolbild
+
Ein Mann aus Werl wurde im Juli 2020 in Unna mit einem Messer verletzt. Die Polizei sucht jetzt mit Fotos nach dem Tatverdächtigen.

Nachdem ein Mann aus Werl im Juli 2020 von einem bislang Unbekannten mit einem Messer verletzt worden ist, sucht die Polizei jetzt mit Fotos nach dem Tatverdächtigen.

Werl/Unna - Wie die Kreispolizeibehörde Unna am Freitag mitteilte, bittet die Polizei in einem Fall von gefährlicher Körperverletzung um Mithilfe der Bevölkerung. Gesucht wird ein Mann, der einen 28-jährigen Mann aus Werl am 19. Juli 2020 mit einem Messer verletzt hat.

Laut Polizei geschah die Tat im Bereich des Bahnhofs Unna. Der Werler habe zufällig eine Person wiedererkannt, die ihm im vergangenen Jahr 1000 Euro gestohlen haben soll. „Als er den Tatverdächtigen, der mit zwei Begleitern unterwegs war, darauf ansprach und sein Geld zurückforderte, zog der Tatverdächtige ein Messer und verletzte damit den Geschädigten am Arm", so die Polizei.

Die Polizei sucht diesen Mann, der einen 28-Jährigen aus Werl am Bahnhof in Unna mit einem Messer verletzt hat.

Jetzt sucht die Polizei auf Beschluss des Amtsgerichts Dortmund mit Fotos nach dem Tatverdächtigen. Der Mann hat eine dunkelblaue Jacke mit Fellkapuze getragen, hatte dunkle Haare und eine schlanke Figur.

Die Polizei sucht diesen Mann, der einen 28-Jährigen aus Werl am Bahnhof in Unna mit einem Messer verletzt hat.

Wer den abgebildeten Tatverdächtigen kennt, soll sich bei der Wache Unna unter der Rufnummer 02303-921 3120 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare