Liste

Das sind die Osterfeuer in Werl und den Ortsteilen

+

Werl – Am Wochenende laden die Werler Vereine wieder zum gemütlichen Beisammensein am Osterfeuer ein. 20 Feuer wurden bei der Stadt angemeldet und genehmigt. Mit ihrer Hilfe haben wir einige davon aufgelistet.

Die angemeldeten Feuer werden zum Teil von Vereinen aber auch von Privatpersonen veranstaltet. „Wer ein Osterfeuer anmeldet, muss sicherstellen, dass es auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist“, erklärt Stephanie Nickel, Verantwortliche der Stadt Werl.

Dennoch liegt es an den Veranstaltern, die Feuer anzukündigen. Aus Datenschutzgründen dürfe die Stadt die Liste der Osterfeuer nicht herausgeben.

Das gilt es zu beachten:

Osterfeuer dürfen nur am Karsamstag, Ostersonntag oder Ostermontag entfacht werden. Aus Gründen des Brandschutzes müssen bei der Wahl der Feuerstelle ausreichende Abstände zwischen dem Feuer und Gebäuden bestehen. Das Feuer muss ständig von zwei Personen, davon eine mindestens 18 Jahre alt, beaufsichtigt werden. Es darf lediglich pflanzlicher Abfall verbrannt werden.

Die Feuerstelle darf frühestens zwei Tage vor dem Anzünden aufgeschichtet werden, „damit Tiere hierin keinen Unterschlupf suchen können und dadurch vor dem Verbrennen geschützt werden“, so die Verwaltung.

Mitarbeiter des Ordnungsamtes werden auch in diesem Jahr wieder Kontrollen durchführen. Weil die Schützen in Mawicke den Sicherheitsabstand zu Gebäuden seit ein paar Jahren nicht erfüllen können, veranstalten sie nur einen Osterumtrunk – ohne Feuer.

Das sind die uns bekannten Osterfeuer in Werl und den Ortsteilen:

Karsamstag: 

  • 18 Uhr, Avantgarde und Feuerwehr Hilbeck auf der Wiese hinter dem Sportplatz

Ostersonntag: 

  • 17 Uhr, Feuerwehr Budberg, Gerätehaus
  • 17.30 Uhr, St.-Sebastianus-Schützen, Schützenscheune
  • 17.30 Uhr, RW Westönnen, Sportplatz
  • 18 Uhr, Büdericher Schützen und Feuerwehr Budberg, Kuniberthalle
  • 18 Uhr, Avantgarde Sönnern-Pröbsting, Hof Mittrop
  • 19 Uhr, MC Dark Hawks, Grotekittelstraße 30
  • Schützen Westönnen, Hof Hufelschulte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.