Neue Pächter

Landgasthof Luigsmühle will am 1. April wieder öffnen

+
Der Landgasthof Luigsmühle in Werl-Oberbergstraße will zum 1. April wieder öffnen.

Oberbergstraße – Der Landgasthof Luigsmühle in Oberbergstraße hat neue Pächter gefunden. Die Neueröffnung ist für den 1. April geplant, wenn die notwendigen Renovierungsarbeiten abgeschlossen sind.

Samir Plavulj aus Werl und Alexander Klutschka aus Welver wollen das Restaurant als Unternehmergesllschaft betreiben. Das sagte Plavulj auf Anfrage. Beide kennen sich in der Luigsmühle bereits gut aus, weil sie beim vorherigen Pächter angestellt waren. “Wir haben schon immer mit dem Gedanken gespielt, uns selbstständig zu machen. Nun wollen wir hier unser eigenes Konzept umsetzen”, so Plavulj. 

Vor allem der Biergarten hat es den beiden angetan. “Nirgendwo in der Umgebung gibt es ein so schöne Atmosphäre”, sagt Plavulj. Während er für den Service verantwortlich sein wird, sei Klutschka für die Küche zuständig.

Neue Speisekarte

Die neue Speisekarte soll “gut-bürgerliche Küche” bieten: Burger, Schweinefilet, Steaks und Schnitzel. Auch die Weinkarte soll erneuert werden. Der Landgasthof mit seinem Biergarten war im Sommerhalbjahr vor allem Anlaufstelle für viele Ausflügler und Radfahrer. Das soll sie auch unter den neuen Pächtern bleiben. Für sie werde es Snacks und Saftschorlen geben. Vor allem sonntags wollen die Neuen auch Kaffee und Kuchen anbieten.

Mehr Leben im Winter

War die Luigsmühle zuletzt vor allem ein Sommer-Geschäft, wollen die neuen Pächter das Restaurant auch im Winterhalbjahr künftg mit mehr Leben füllen. So soll die Karte saisonal angepasst werden. Zu Weihnachten werde es spezielle Menüs geben. Und die neuen Pächter wollen gezielt Firmen ansprechen, um sie für Feiern in ihrem Landgasthof zu gewinnen.

Der Landgasthof Luigsmühle in Oberbergstraße ist  zurzeit geschlossen. Eigentümer Kaspar Mertin sagte im Dezember auf Anfrage, dass er sich mit dem bisherigen Betreiber darauf geeinigt habe, das Pachtverhältnis nach drei Jahren zu beenden. 

Früher gab es eine Badeanstalt

Vor dem bislang letzten Pächter hatte Mertin den Gasthof sechs Jahre lang selbst mit seiner Frau geführt. Dies sei für ihn aber nun keine Option mehr, weil es sich nicht mit seinem Beruf vereinbaren lasse.  Sein Großvater habe die Luigsmühle in den 1920er-Jahren erworben und dort aus einem Fischzuchtbecken eine Badeanstalt gemacht, Fremdenzimmer eingerichtet und später auch die Gastronomie eröffnet. 

Viel Bewegung in der Werler Gastronomie

Zurzeit ist in der Werler Gastronomie einiges in Bewegung. So stehen Wechsel in weiteren Restaurants an.

In in der Innenstadt am Kälbermarkt hat kürzlich ein neues Kaffeehaus geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare