Nach Diebstahl

Ladendetektiv stellt jungen Tatverdächtigen

+
Einen mutmaßlichen 18-jährigen Dieb konnte ein Ladendetektiv stellen, zwei weitere konnten fliehen.

Werl – Ein leicht verletzter Ladendetektiv, ein gestellter 18-jähriger Tatverdächtiger und zwei flüchtige Ladendiebe sind die Bilanz eines Einsatzes am Donnerstagmorgen gegen 10 Uhr an der Soester Straße beziehungsweise Friedhofsgasse.

Wie die Polizei mitteilt, beobachtete ein Ladendetektiv drei mutmaßliche Ladendiebe, wie sie in einem Supermarkt an der Soester Straße Waren in ihren Jackentaschen beziehungsweise Rucksack verschwinden ließen. Als sie den Kassenbereich ohne zu bezahlen passiert hatten, sprach er sie an. Hierauf ergriffen sie die Flucht. 

Einen 18-jährigen Mann aus Arnsberg konnte er in der Friedhofsgasse stellen. Der 18-Jährige zog seinen Gürtel aus dem Hosenbund und versuchte, seinen Verfolger damit zu schlagen. Hierbei wurde der Detektiv von dem Gürtel getroffen und leicht an der Hand verletzt. 

Den mutmaßlichen Ladendieb konnte er der Polizei übergeben. Er hatte zwei Flaschen Whisky und eine Getränkedose mitgehen lassen. Die flüchtigen Tatverdächtigen waren ebenfalls circa 18 Jahre alt, hatten schwarze Haare und waren dunkel gekleidet.

Hinweise von weiteren Zeugen nimmt die Kriminalpolizei unter Tel. 02922-91000 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare