Leerstände

Neues Konzept für Ladenlokale im Kaufland-Komplex

+

Werl - Die Ladenleerstände im Kaufland-Komplex sollen sich mittelfristig erledigen mit Hilfe eines neuen Konzepts.

0 Quadratmeter zu vermieten – das wäre teuer. Ist aber auch nicht so gemeint am Kaufland-Komplex, wo plakativ an der Fensterfront dieser Eindruck erweckt wird. Dahinter steht das ehemalige „mister.lady“-Ladenlokal seit Ende 2018 leer.

Tatsächlich sind es 540 Quadratmeter, die auf eine neue Nutzung warten, so Jessica Brockhagen von der ANH Hausbesitz GmbH, dem Eigentümer der Immobilie. Unbekannte, die offenbar an dem Aufkleber an der Ladenfront „Abrissarbeiten“ erledigt haben, geben Anlass zum Schmunzeln. „Das Schild wird natürlich schnell repariert“, kündigt Jessica Brockhagen an.

 Ebenso plane die ANH ein neues Konzept für Ex-„mister.lady“-Räumlichkeiten. Gleiches gelte auch für das ehemalige Cruse-Ladenlokal; dort sind die 400 Quadratmeter ebenfalls noch nicht neu bestückt. Um was es dabei aber genau geht, wollte die Sprecherin noch nicht verraten. „Mittelfristig wird aber etwas passieren“, so Jessica Brockhagen. 

Für die Vermarktung eines weiteren Leerstandes gegenüber der Kassenzone ist Kaufland verantwortlich. Der Shop, der unter anderem Produkte von Unity-Media angeboten hat, steht seit dem Jahreswechsel leer. Der Betreiber habe seinen Mietvertrag nicht verlängert, schreibt Andrea Kübler von der Kaufland Stiftung. Derzeit sei man auf der Suche nach einem neuen Nutzer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare