Samaritan’s Purse

Schuhkartons für bedürftige Kinder: Hier sammelt eine Hilfsorganisation Päckchen 

+
Schuhkartonverteilung in der Ukraine: Die Kinder rennen freudig nach Hause.

Mehr als 360 000 Schuhkartons wurden im vergangenen Jahr in Deutschland für die Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gepackt. Rund 1000 Kartons kamen dabei auch aus dem Kreis Soest. 

Kreis Soest - Unternehmen, Kirchengemeinden, Vereine, Schulen, Kindertagesstätten und Privatpersonen unterstützten die Aktion der christlichen Hilfsorganisation Samaritan’s Purse auch in diesem Jahr, die sich weltweit für bedürftige Kinder einsetzt.

„Wir freuen uns über den breiten Zuspruch im Gebiet zwischen Hamm und Geseke. Es ist ermutigend zu sehen, wie viele Menschen bereit sind außerhalb ihres direkten Umfelds Gutes zu tun“, sagt Natalia Stephan von den Sammelpunkten im Kreis Soest.

Bis zum 15. November Kartons packen

Bis zum 15. November können im Kreis Soest noch Schuhkartons in den Abgabestellen (siehe Infokasten) abgegeben werden. Je nach Geschlecht und Altersgruppe können die Kartons mit Geschenken befüllt werden, heißt es auf der Homepage von Samaritan’s Purse.

Die Geschenkaktion sei längst eine globale Bewegung geworden, bei der sich Millionen Menschen über nationale und konfessionelle Grenzen hinweg engagieren, so Samaritan’s Purse.

Weltweit wurden im vergangenen Jahr mehr als 10 Millionen Kartons gepackt. International ist die Aktion unter dem Namen „Operation Christmas Child“ bekannt. Aus den Abgabestellen werden die Pakete von örtlichen Kirchengemeinden zielgerichtet an bedürftige Kinder während einer Weihnachtsfeier verteilt.

Ein Großteil der Päckchen aus dem deutschsprachigen Raum, geht in diesem Jahr – nicht zuletzt aufgrund der geografischen Nähe – nach Osteuropa. In Georgien, Litauen, Lettland, Montenegro, Polen, Nordmazedonien, Rumänien, Bulgarien, Slowakei und Ukraine sollen bedürftige Kinder mit den Weihnachtskartons beschenkt werden. Für die Finanzierung der Gesamtaktion bittet der Verein, pro beschenktem Kind, um eine Spende von zehn Euro.

Noch läuft die Geschenkaktion im Kreis Soest schleppend. „Erst muss die Kirmes in Soest vorbei sein“, sagt Natalia Stephan. Danach erst hätten die Menschen im Kreis den Weihnachtsgedanken im Kopf.

Infos und Spendenkonto

Auf der Homepage www.weihnachten-im schuhkarton.org.

Abgabestellen im Kreis Soest

Hamm: Star Tankstelle, Werler Straße 190-194; Allgemeinarztpraxis T.N.Bui, Neufchateaustr. 2. Kamen: Star Tankstelle Kamen, Werver Mark 166. 

Werl: Christine Mitra, Unnaer Str. 65a; Gärtnerei Schäfer, Soester Str. 40; Star Tankstelle, Hammer Straße 84. 

Soest: Engel-Apotheke, Marktstr. 8; Reinke Markt – russische Spezialitäten, Niederbergheimer Str. 104; Scherzer – Augenoptik/Hörakustik Brüderstr. 44; Alexander und Natalia Stephan, Am Rüenstert 28; Larissa Fokin Dreckhoffsfeld 49A, Deiringsen. 

Lippstadt: Dipasch D.P. Schmits GmbH, Soeststr. 31-35; Laufgut GmbH & Co Kg, Rixbecker Str. 26; Schuhhaus Hammerschmidt, Lange Str. 51; Calvary Chapel, Windmüllerstraße 22. 

Warstein: Engel-Apotheke, Möhnestr. 104; Kleiner Sonnenstrahl Großtagespflege, Lanfer 35. 

Geseke: SB Center, Othmarstr. 1. Horn: Lebensmittelmarkt Buschkühle, Wiggeringhauser Str. 2. 

Anröchte: Katrin Selka, Adolph-Kolping-Str.1. Neheim: Pinguin-Apotheke Arnsberg, Mendener Str. 14.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare