Arbeiten in den Sommerferien

Autofahrer aufgepasst: Wichtige Straße zwischen Ense und Werl wird gesperrt

Durchfahrt verboten heißt es am Montag am Waltringer Weg (K30).
+
Durchfahrt verboten heißt es ab Montag am Waltringer Weg (K30).

Auf der Kreisstraße K 30 (Waltringer Weg) in Werl beginnen am Montag, 26. Juli, Bauarbeiten.

Werl - Bei den Arbeiten handelt es sich um den 1500 Meter langen Abschnitt zwischen dem Ortsausgang Vierhausen und der Brücke über die A 44.

Gleichzeitig wird die Werler Stadtstraße Haarweg auf rund 300 Metern von der K 30 in Höhe Vierhausen Richtung A 445 saniert. Beide Strecken bleiben während der Arbeiten gesperrt. Die Abteilung Straßenwesen des Kreises bittet um Verständnis.

Arbeiten an der Asphalt-Deckschicht

An beiden Straßen werden nach dem Abfräsen der Asphalt-Deckschicht zunächst Schäden beseitigt, um im Anschluss eine neue Tragschicht und Asphalt-Deckschicht einzubauen.

Die ausgeschilderte Umleitung führt über Wickede. Die Bauarbeiten sollen nach den Sommerferien beendet sein, sodass keine Einschränkungen des Busverkehrs entstehen.

So hoch sind die Baukosten

Die Baukosten für die Arbeiten an der Kreisstraße betragen 206.000 Euro, für die Maßnahme auf der Stadtstraße fallen 74.000 Euro an.

Schlimmer Unfall mit Todesfolge

Zu einem schlimmen Unfall ist es bereits am Donnerstag auf der Hedwig-Dransfeld-Straße in Werl gekommen. Ein 51-jähriger Mann war mit seinem Auto auf dem Steinergraben unterwegs.

Nachdem er in die Hedwig-Dransfeld-Straße abgebogen war, kam er vermutlich aufgrund eines internistischen Notfalls von der Straße ab. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er verstarb.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare