Kein Telefon, kein Internet

Kita wartet seit Wochen auf die Telekom

+
Die Kita Abenteuerland in Werl-Büderich wartet schon seit Wochen auf die Freischaltung des neuen Telefonanschlusses.

Büderich – Eltern und Kinder haben den Umzug der Kita Abenteuerland von der Friedrichstraße zum Neubau an der Budberger Straße erfolgreich hinter sich gebracht. Die Telekom tut sich hingegen schwer mit dem neuen Anschluss.

„Da bewegt sich nichts. Wir werden immer wieder vertröstet“, berichtete Stefanie Kortmann vom Vorstand der Elterninitiative, die die Kita trägt. Dabei habe die Kita den Umzug frühzeitig angekündigt und bereits im Juni eine Auftragsbestätigung bekommen. Von Problemen sei da keine Rede gewesen. Auch bautechnisch sei alles vorbereitet, so Kortmann. 

Ein Kita-Alltag mit 60 Kindern ohne Telefon- und Internetanschluss – das sei nicht möglich, so Kortmann. Und die eingerichteten Provisorien mit Internet-Empfang über das Handynetz und Rufumleitung aufs Handy könnten kein Dauerzustand sein.

Nun soll ein Techniker kommen

Auf Anfrage der Redaktion schrieb ein Telekomsprecher: „Fest steht, dass die Arbeiten, die notwendig sind, um den Anschluss in Betrieb zu nehmen, am 22. August durchgeführt werden sollen.“ 

Die Grundgebühren, die für die Zeit angefallen sind, während der der Anschluss nicht nutzbar ist, würden der Kita natürlich erstattet. Eine Ursache für die Verzögerung nannte die Telekom nicht. 

Kortmann bestätigte, dass sich ein Techniker bei der Kita für den  22. August angekündigt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare