40 Jahre Autohaus Stahl - Große Neuvorstellung des Peugeot Rifter

+
Das Peugeot-Team des Autohauses Stahl (v.l.): Thomas Burkötter, Thomas Rickert und Bernd Richardt.

Autohaus Stahl feiert seinen 40. Geburtstag und die große Neuvorstellung des Peugeot Rifter am 15. September 2018 von 10 bis 18 Uhr an der Unionstraße

Robust und elegant - Der neue Outdoor-Van von Peugeot

Mit der Einführung des neuen Peugeot Rifter setzt die Löwenmarke ein Statement: Der neue Outdoor-Van überzeugt mit einer Mischung aus Robustheit und Eleganz sowie Funktionalität und Komfort. Neueste Technologien bei den Fahrerassistenzsystemen kommen genauso zum Einsatz wie die neueste Version des Peugeot i-Cockpit, das erstmalig im Van-Segment erhältlich ist. Zudem lässt Grip Control den neuen Peugeot Rifter zum Abenteurer auch abseits der normalen Straße werden. Mit zwei Längen und als Fünf- oder Siebensitzer setzt er dabei auf Vielseitigkeit, Variabilität und praktische Eigenschaften. 

Ein echter Abenteurer: der neue Peugeot Rifter

Der neue Peugeot Rifter ist wie alle Peugeot-Modelle mit effizientesten und umweltfreundlichsten Euro 6d-TEMP-Motoren ausgestattet. Mit markantem Design zeigt der neue Peugeot Rifter seinen Charakter als Outdoor-Van. Die moderne und robuste Frontpartie mit dem hohen vertikal ausgerichteten Kühlergrill ist typisch für die neuesten Modelle von Peugeot. Schmale LED-Scheinwerfer mit katzenartigem Blick schaffen bei Tag und bei Nacht beste Sichtverhältnisse. Die kantige Schürze sorgt für einen muskulösen Auftritt. Der Peugeot Rifter wird in zwei Längen angeboten: die kurze Version (L1) hat eine Länge von 4,40 Metern, eine Höhe von 1,78 bis 1,80 Metern und eine Breite von 2,10 Metern, inklusive der Außenspiegel. Die lange Version (L2) ist mit 4,75 Metern rund 35 Zentimeter länger und mit 1,88 bis 1,90 Meter 10 Zentimeter höher.

40 Jahre Autohaus Stahl - Mit fünf Mitarbeitern gestartet hat sich das Unternehmen stetig vergrößert

Gibt es jemanden aus Werl und Umgebung, der die Familie Stahl nicht kennt? Wohl kaum, denn seit nunmehr 40 Jahren sorgt das Familienunternehmen mit seinen beiden Automarken Citroën und Peugeot dafür, dass die Werler mobil sind. 

Klare Sache für Firmenchef Wolfgang Stahl, seinen Sohn Andreas und Geschäftsführer Thomas Burkötter, dieses Jubiläum im Rahmen des Unionstraßenfestes am kommenden Samstag, 15. September, mit vielen Besuchern groß zu feiern. 

Im Jahr 1978 startete Stahl an der Unionstraße mit fünf Mitarbeitern, heute arbeitet ein deutlich größerer Mitarbeiterstamm in den beiden gegenüberliegenden Werler Autohäusern. Denn Expansion und innovative Entwicklung wurden in den vergangenen 40 Jahren im Hause Stahl stets groß geschrieben. „Wir sind immer wieder neue Wege gegangen“, sagt Wolfgang Stahl und ist zurecht stolz auf sein Unternehmen. So eröffnete das Citroën-Autohaus Stahl im Jahr 2001 ebenfalls in der Unionstraße ein zusätzliches Gebäude für Nutzfahrzeuge, im Jahr 2003 kam dann in Werl die Marke „Toyota“ hinzu, und seit 2009 gibt es deutlich mehr Platz durch die beiden gegenüberliegenden Autohäuser an der Unionstraße. 

„Platz ist und war hier immer Mangelware“, erklärt Geschäftsführer Thomas Burkötter lachend, „dafür haben wir aber dennoch eine große Auswahl an Fahrzeugen.“ Diese seit 2016 jetzt übrigens auch in der Marke Peugeot, die ebenfalls an der Unionstraße 2 Einzug hielt. Seither ist Stahl Haupthändler für das Gebiet Werl, Soest und Unna und kümmert sich neben dem Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen natürlich auch um Service und Werkstatt. Die hauseigene Meisterwerkstatt, die Lackiererei und das große Reifenlager komplettieren das Serviceangebot des Unternehmens und sorgen stets für kurze Wege und reibungslose Abläufe.

Für weitere Informationen besuchen Sie uns einfach in Werl an der Unionstraße 2 und 20 oder besuchen Sie unsere Homepage unter www.citroen-haendler.de/stahl-werl

Bildergalerie zu Autohaus Stahl - Peugeot

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.