In der Fußgängerzone

Diese Innenstadt wird an Halloween zur Gruselmeile

+

„Schaurig-schöne“ Aktionen erwarten die Besucher der Innenstadt am kommenden Donnerstag, 31. Oktober.

Werl - „Zu Halloween verwandeln sich die beiden Fußgängerzonen in eine echte Gruselmeile.

Verkleidete Jugendliche werden am Nachmittag (bis 18 Uhr) durch die Walburgis-und Steinerstraße spazieren, wo sie für Fotos und Kinderschminken zur Verfügung stehen und auf die Geschäfte verweisen, in denen es ganz klassisch „Süßes oder Saures“ gibt.

Im Rahmen des Halloween-Shoppings wird am Donnerstag zudem die Schaufensterausstellung zum 800-jährigen Jubiläum der Stadt mit einer Versteigerung von Bildern beendet.

Bereits um 16.30 Uhr findet in den Räumen der Walburgisstraße 24 (ehemals Cruse) die Preisverleihung zur Aktion der Kaufmannschaft „Kürbissuche“ statt, die dann um 17 Uhr in die Versteigerung übergeht. Der Erlös aus der Versteigerung wird in weitere Projekte zur Belebung der Innenstadt fließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare