Einzigartige Veranstaltung steigt am kommenden Sonntag

Noch anmelden für den Hilbecker Fun-Biathlon

Wie es beim Biathlon üblich ist, geht es um zwei Disziplinen: Werfen und Laufen. 

Die vierte Auflage des Fun-Biathlons steht in den Startlöchern: Am Sonntag, 14. Juli, startet der Wettbewerb, bei dem es – wie beim Biathlon üblich – um zwei Disziplinen geht: Werfen und Laufen.

Hilbeck - Das Wettkampfformat sei einzigartig in Deutschland, berichten die Veranstalter. Manche Teams würden bereits das vierte Jahr hintereinander teilnehmen. Veranstaltet wird der Fun-Biathlon vom „Verein Zukunft Hilbeck“. 

Das Dorf sei mit viel Engagement und vielen freiwilligen Helfern dabei, so die Verantwortlichen. In diesem Jahr soll das Konzept an den Wurfboxen effizienter gestaltet werden, damit es auf keinen Fall zu Wartezeiten kommen wird. 

Ebenfalls neu sind in diesem Jahr Medaillen, die aus Holz gefertigt sind und die jeder Läufer im Ziel bekommt. „Das ist ein Versuch, eine Alternative für die herkömmlichen Zamek-Medaillen zu finden,“ sagt Heidrun May aus dem Organisationsteam. 

Jede einzelne Medaille sei in Werl gefertigt worden. „Wir sind gespannt, wie sie bei den Teilnehmern ankommen“, so May. Um Plastikmüll zu vermeiden, wurden für die Wasserverpflegung an der Laufstrecke hundertprozentig kompostierbare Bio-Pappbecher angeschafft.

Die Veranstalter weisen auch darauf hin, dass es am Sonntag zu Straßensperrungen in Hilbeck kommt. Komplet gesperrt ist die Siepenstraße. Teilweise gesperrt ist Westhilbeck.

So sind noch Anmeldungen möglich

Wer noch mitmachen möchte, kann sich bis Freitag, 12. Juni (23.59 Uhr), unter www.fun-biathlon.de anmelden. Nachmelden kann man sich vor Ort am Veranstaltungstag, sofern noch freie Startplätze zur Verfügung stehen.

Lesen Sie auch: 

- Büdericher feiern ihr neues Königspaar

- Sicherungsverwahrte: Es fehlen Plätze

- Wasserverbrauch in Werl gestiegen: Das ist der Grund

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare