Valentins-Aktion

Haustier mit Leckerli füttern und Tour mit Lama gewinnen

Simone Roolf, Reittherapeutin und Chefin des Werler Unternehmens „Heilpferde“, ruft zu einer ungewöhnlichen Aktion zum Valentinstag auf.
+
Simone Roolf, Reittherapeutin und Chefin des Werler Unternehmens „Heilpferde“, ruft zu einer ungewöhnlichen Aktion zum Valentinstag auf.

Simone Roolf, Reittherapeutin und Chefin des Werler Unternehmens „Heilpferde“, ruft zu einer ungewöhnlichen Aktion zum Valentinstag auf – in Verbindung mit einem karitativen Gedanken und einer Gewinnmöglichkeit.

Werl - Wer teilnehmen will, möge ihr bis Sonntag ein Foto oder Video senden, wie er oder sie seinem oder ihrem Pferd oder sonstigem Haustier eine Möhre oder ein anderes Leckerli gibt.

Unter allen Teilnehmern verlost sie ein „Heilpferde-Goodie-Paket“ (darin unter anderem enthalten eine Baseballkappe, ein Hufeisen und ein Heilpferde-Fanarmband). Das witzigste Video oder Foto gewinnt einen Rundgang mit den beiden Holtumer Lamas Karl und Otto.

Die Lamas gehören zum Verein „Equus et Humanitas“, ein Zusammenschluss von Pädagogen, Therapeuten und sozial engagierten Menschen, der es sich zur Aufgabe gesetzt hat, die tiergestützte Therapie zu fördern und auch jenen zu ermöglichen, die sie selber nicht finanzieren können, mit Simone Roolf als Vorsitzender. Sie spendet pro eingesandten Beitrag einen Euro an den Verein.

Teilnahme

Die Beiträge kann man ihr entweder auf Facebook oder Instagram zukommen lassen, versehen mit dem Hashtag #möhrestattrose, oder per WhatsApp-Nachricht an die Telefonnummer 0172/2858670. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Teilnehmen dürfen alle Personen über 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland und Schweiz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare