Kostenloses Angebot

Werler Gymnasium verleiht Chemie-Koffer an Grundschulen

+
Das MG bietet Grundschulen kostenloses Chemie-Material an.

Ich packe meinen Koffer: Reagenzgläser, Messzylinder, Kunststofftrichter, Pipetten... Fünf Koffer voll mit Materialien für den Chemieunterricht verleiht das Marien-Gymnasium Werl ab sofort für den Sachunterricht an umliegende Grundschulen.

Das neue Ausleihsystem hatte einen Vorlauf. Anfang Mai fanden sich einige Grundschullehrer am MG ein, um verschiedene Themen rund um das Thema Chemie für Grundschüler zu besprechen.

„Dabei wurde der Wunsch geäußert, dass unsere Schule ein Ausleihsystem für Chemiematerialien anbietet. Dieses sollten dann Grundschulen in und um Werl nutzen können“, berichtet Naturwissenschaftslehrer Marco Hagedorn.

Gedacht – gesagt – und getan. „Im Austausch mit Gudrun Becker-Czwikla und Tanja Müller von der Walburgis-Grundschule ist nun ein Chemieausleihsystem entstanden“, freuen sich Marco Hagedorn und seine Fachkollegin Okka Hagemann.

Jeder der fünf Transportkästen enthält 20 Reagenzgläser aus Kunststoff, sechs 100 ml Kunststoffbechergläser, zwölf Stopfen für die Reagenzgläser, sechs 250 ml Kunststoffbechergläser, zwei Reagenzglasständer aus Kunststoff, zwei 600 ml Kunststoffbechergläser, zwei Messzylinder, sechs Kunststofftrichter und 100 Pipetten.

Die Koffer können ab sofort kostenlos am Marien-Gymnasium ausgeliehen werden. Interessierte Lehrkräfte schreiben einfach eine E-Mail an marcohagedorn@mg-werl.de oder rufen unter Tel. 02922/6004 im Schulsekretariat an.

Und sofern es gewünscht ist, geben die Chemielehrer des MG gemeinsam mit ihren Grundschulkolleginnen gern auch experimentelle Tipps zur spannenden und kindgerechten Anwendung des Kofferinhalts.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare